kicker e-sport

7 Jahre eSport: kicker geht mit großen Schritten weiter in die Offensive

Das verflixte 7. Jahr? Wohl kaum, denn spätestens seit Jahresbeginn legt kicker im eSport-Bereich zusammen mit Produktmanagerin Nicole Lange nochmal eine Schippe drauf. Die branchenbekannte Gaming-Expertin sieht hierzulande aktuell großen Nachholbedarf: „In Deutschland haben zwar einige Medien den eSport wahrgenommen, aber das Potenzial dahinter noch nicht erschlossen. In Asien oder Amerika ist das anders. Da ist die eSport-Szene längst Champions League.“ Unter dem traditionsreichen Dach des kicker soll der digitale Sport nun in allen Facetten weiterwachsen. Zum siebten Jubiläum erhält der eigene Channel einen Refresh und neue Formate. Gleichzeitig kündigt Lange eine stärkere Präsenz auf Twitch und ein neues Event während der Fußball-Europameisterschaft an.

Next Level: Berichterstattung und Corporate Identity erhalten Update

Optisch erhält der eSport-Channel einen frischeren Look. Besonders auffällig ist dabei die neue Primärfarbe blau, die künftig für alles steht, was beim kicker mit eSport zusammenhängt – und das auf allen Kanälen. Der kicker-Schriftzug wird dabei in die kicker-typische Raute eingebettet und auch das gewohnte rot darf natürlich nicht fehlen: es bildet die Outline des Logos.
Für Nicole Lange ist das erst der Anfang: „Der eSport in Deutschland muss in Sachen Berichterstattung, Sponsoring, Organisation und Vermarktung nun die nächsten Schritte gehen. Länder wie die USA sind uns aktuell um Längen voraus. Wir beim kicker haben das Ziel, den eSport mit unserem Qualitätsjournalismus sowie spannenden Formaten zu vereinen und in Deutschland auf das nächste Level zu heben.“ Die große Herausforderung bestehe darin, Entertainment, wie es die großen Gaming-Nationen bereits in bester Manier vormachen, mit fundiertem Journalismus zu verbinden.

Neue Formate: Anpfiff für eSport Talk mit Christian Gürnth

Christian GürnthStreaming- und Video-Plattformen wie Twitch oder YouTube haben insbesondere im eSport stark an Bedeutung gewonnen. Auch dort will der kicker in Zukunft seine Stärken noch besser ausspielen: unter anderem plant das Team ein eSport-Talkformat. Moderiert von Videospiel-Journalist und Podcaster Christian Gürnth treffen sich dort Vertreter der Branche zum unterhaltsamen und informativen Austausch zu Themen aus der Szene. Bereits Anfang Mai soll die erste Show unter dem Titel „Vereine und Verbände im eSport – was hat sich verändert, wo liegen Unterschiede, Chancen und Risiken?“ laufen. Noch im April ist ein weiterer Talk in Planung.
Auch kicker Chefredakteur Alexander Wagner sieht die Relevanz und fördert das steigende Engagement: „Über 100 Jahre berichten wir nun von den Spielorten der Welt und bauten unsere Angebot kontinuierlich und gewissenhaft aus, seit 2014 auch im eSport. Der Sport auf der Konsole hat mittlerweile nicht ‚nur‘ bei der Generation Z einen enormen Stellenwert, sondern wird zusehends zum Massenphänomen. Wir waren auch hier Pioniere in der Berichterstattung, wissen aber genau, dass wir die Chancen nur dann ausreizen können, wenn wir die Menschen dort abholen, wo sie sich bewegen. Im eSport sind das für uns neben klassischen Websites vor allem Social Media-Kanäle und Streaming-Plattformen wie Twitch.“ Unter der Leitung von Nicole Lange sollen so künftig neue Formate, wie der kicker eSport Talk, aber auch Events, die den eSport-Spirit und Lifestyle sowie Popkultur verbinden, diese Ambitionen forcieren.

Nach dem Heimspiel-Cup ist vor der EM: Nächstes Event in Planung

Mit der Heimspiel-Cup-Serie kann kicker zusammen mit den Partnern Sportplatz Media und BenQ bereits Erfolge als Turnierorganisator vorweisen. Für die Sommerpause in den Fußballligen plant das Team nun ein Event rund um die Fußball-EM, das in einem FIFA-Turnier seinen Höhepunkt findet. Und damit nicht genug: Folge-Events sind bereits in Planung, denn trotz vermeintlich verflixtem siebten Jahr, geht kicker nun weiter – in die eSport Offensive.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.