Agony

Agony – Endgültige Informationen zur Zensur von den Entwicklern

Nachdem sich die Entwickler von Madmind Studio in den letzten Wochen extrem intensiv damit beschäftigten, ihr Spiel Agony, so zu veröffentlichen das es zum einen den Anforderungen der unterschiedlichen Anforderungen der Altersfreigabe-Prüfstellen und des Jugenschutzes gerecht wird und zum anderen den Spielern das höllische Spielerlebnis bietet, das sie so lange erwartet haben.

Dazu haben die Entwickler nun folgendes Statement veröffentlicht:

Erstens ist es uns gelungen, viele Dinge, die wir ursprünglich in den geplanten Patch aufnehmen wollten, in das Endspiel aufzunehmen. Es wurde von der PEGI und anderen Ratingagenturen so akzeptiert. Die Zensur betrifft nun nur noch einige Sekunden von zwei Endsequenzen (von insgesamt sieben) und einigen Szenen, die erst nach dem Ende des Spiels freigeschaltet werden können. Wir werden sie diese in einem Video später zeigen können, das wir in Kürze veröffentlichen wollen.

Keine der Szenen, die in den Trailern und anderen Werbematerialien zu sehen war, wurde zensiert und das Spiel wird diese auf allen Plattformen enthalten:

  • Gore
  • Brutale Sexszenen
  • Lesbische und schwule Sexszenen
  • Genitale Physik
  • Augenhobeln
  • Herzzupfen
  • Kinderköpfe explodieren.
  • Märtyrer und Dämonen in Brand setzen.
  • Intensive Gewalt
  • Kraftausdrücke
  • Drogen

Agony

Zweitens werden wir aus rechtlichen Gründen nicht in der Lage sein, den geplanten Adult Only Patch zu veröffentlichen. Dieser Inhalt hat jedoch keinen wesentlichen Einfluss auf das Spiel, da das gelöschte Material, das in der neuesten Version des Patches hinzugefügt werden sollte, wie gesagt nur die zwei Endungen (von sieben) und einigen Szenen betrifft, die erst nach dem Ende des Spiels freigeschaltet werden können. Wir werden am 30. Mai 2018 ein Vergleichsvideo veröffentlichen, damit man absolut nichts verpasst.

Bitte bedenkt, dass ein unzensierter Inhalt dazu führen würde, dass das Spiel verboten wird und wir, Madmind Studio, verklagt werden würden. Das würde einfach dazu führen, dass das Studio geschlossen wird. Natürlich wollen wir nicht, dass dies geschieht, und wir hoffen, dass ihr das versteht.

Agony ist immer noch das Spiel, das wir die ganze Zeit geplant haben, und wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben.

Viel Spaß beim Verfolgen der Roten Göttin in der Hölle!
Madmind Studio

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen