Agony

Agony – Hinweise der Entwickler zur Zensur des Spiels

Die Entwickler von PlayWay haben sich in einer Mitteilung auf Kickstarter und auf Facebook, nochmals zur Zensurthematik bezüglich ihres Spiels Agony geäussert. Wir haben die Meldung für euch aus dem Englischen übersetzt:

 

Liebe Fans und Unterstützer!

 

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist jede Version von Agony, unabhängig von der Plattform, inhaltlich identisch.

 

Um das Spiel jedoch veröffentlichen zu können, mussten wir einige Kompromisse eingehen. Andernfalls hätten wir das gesamte Projekt beenden müssen und hätten es nie freigeben können. In diesem Sinne haben wir viel Zeit darauf verwendet, sicherzustellen, dass die Zensur die Wahrnehmung des Spiels nicht beeinträchtigt. Deshalb führen wir seit vielen Monaten Interviews mit Prüfbehörden und Altersfreigabe-Stellen, um nicht direkt ganze Szenen aus dem Spiel rauszuschneiden, sondern es eher so zu modifizieren (z. B. nur geringfügig den Winkel der Kamera zu verändern), dass man statt AO (Adult-Only) ein M (Mature) Rating erhält. AO-Bewertung bedeutet, dass das Spiel nicht auf PS4 und Xbox One veröffentlicht werden könnte und wir das ursprüngliche Versprechen des Kickstarter-Projekts nicht halten würden.

 

Wir möchten auch bestätigen, dass wir einen speziellen, optionalen Patch für den PC vorbereiten, der die oben erwähnte „Zensur“ beseitigt. Wir würden gerne etwas Ähnliches für Konsolen tun, aber aus technischer und rechtlicher Sicht ist es einfach nicht möglich.

 

Vor diesem Hintergrund haben wir beschlossen, dass die Geldgeber, die die Konsolenversion von Agony gekauft haben, diese in eine PC-Version umwandeln können. Details dazu gibt es in Kürze im nächsten Update, auf Kickstarter.

 

Viele von euch fragen uns, was genau wir zensieren mussten, weil sie befürchten, dass das Spiel, das Sie seit Jahren unterstützen, nicht die gleiche Erfahrung sein wird, die sie sich erhofft haben. Wir wollen wegen möglicher Spoiler nicht genau auflisten, was zensiert wurde, aber es ist uns wichtig euch zu versichern, dass keines der Elemente, die ihr in Agony’s Werbematerial (Gameplay, Trailer, Screenshots, GIFs) gesehen habt, zensiert wurde. Habt keine Angst, die Vollversion von Agony ist viel heftiger als das, was ihr bisher gesehen habt.

 

 

[amazon_link asins=’B07885CY4T,B079D83CQS,B079D3NVRK‘ template=’ProductCarousel‘ store=’xnati-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’6053c70c-57aa-11e8-9c80-b38d6029bd8b‘]

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen