AION

AION 7.0: Start einer neuen Region und Klassenspezialisierung

Der Karlsruher Publisher Gameforge veröffentlicht ein umfangreiches Update für sein Fantasy-MMORPG AION. Mit dem Start der Version 7.0 eröffnet Gameforge die neue Region Dumaha mit der PvE-Instanz Stella-Entwicklungslabor und stellt Spielern für die Künstlerklasse eine zweite Spezialisierung zur Auswahl – der Colorist verspricht farbenfrohe Action.

Die Künstlerspezialisierung Colorist

Zum bereits verfügbaren Barden gesellt sich fortan der Colorist zur Klassenspezialisierung der Künstler. In der Rolle eines Coloristen setzen sich Spieler gegen ihre Widersacher mit der Farbringe-Waffe zur Wehr, mit der sie Farbe verschießen. Damit wird die Fantasy-Welt von AION noch ein ganzes Stück bunter.

Die Region Dumaha

Deutlich weniger farbenfroh ist es hingegen in der neuen Region Dumaha. Einst herrschte dort Apsu, für den überall Altäre aufgestellt wurden und den die Bewohner namens Snuwa noch heute verehren. Von Apsu selbst ist aber nicht mehr viel zu sehen, denn die neue Gebieterin Tiamat nahm eines Tages seinen Platz ein und verwüstete die gesamte Region. Die Stella-Korporation versucht nun mit aller Macht, die Erschließung von Dumaha voranzutreiben und die Snuwa mit Hilfe der Spieler zu besiegen und ihre Altäre zu erobern. Drei verschiedene Varianten der Altar-Belagerungskämpfe stehen den Abenteurern bevor: der Kampf um den Ara Minima, den Ara Mediocra und den Ara Magna. Während der Kämpfe verdienen sich Spieler unter anderem die neue Währung „Stellium“, die sie beispielsweise gegen Gutscheine für Verbrauchsgüter und -steine eintauschen.

Die PvE-Instanz Stella-Entwicklungslabor

Wem das noch nicht genug ist, der sucht das Stella-Entwicklungslabor auf, das als neue PvE-Instanz dient. In diesem riesigen Gebäude produziert die Stella-Korporation ihre Produkte. Nachdem eines Tages Verbrecher ins Labor eingedrungen sind, herrscht dort das reinste Chaos: Die Laborabfälle haben die Eindringlinge um den Verstand gebracht – sie sind völlig außer Kontrolle geraten! Nun ist es an den Spielern, die Situation wieder in den Griff zu kriegen.

Weitere Neuerungen und Änderungen

Mit AION 7.0 finden darüber hinaus weitere Neuerungen und Änderungen ihren Weg ins Spiel, daruner etwa zusätzliche Verwandlungen, tägliche und wöchenliche Lugbugs-Missionen sowie uralte, legendäre und ultimative Ausrüstungsgegenstände. Daneben wurden Fehler behoben und etwa Anpassungen an verschiedenen Fertigkeiten vorgenommen. Mit der Veröffentlichung des neuen Updates werden drei Sprachversionen eingestellt (Polnisch, Italienisch und Spanisch), sowohl das Forum als auch der Support bleiben aber weiterhin in allen bisher verfügbaren Sprachen erhalten. Die zusätzlichen Ressourcen werden fortan zum Testen neuer Spielinhalte genutzt, um Spielern Events und Updates schneller zur Verfügung stellen zu können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.