AMD Ryzen™ 7 eingetroffen - Das neue CPU-Flaggschiff ist ab sofort verfügbar

AMD Ryzen wird ein Jahr alt – zweite Generation bereits in den Startlöchern

Heute vor genau einem Jahr hat AMD seine neue CPU-Architektur Ryzen vorgestellt. Die von Grund auf neu entwickelte Prozessorgeneration sorgte 2017 für großes Aufsehen im High-Performance PC-Markt und begeisterte sowohl Partner und Kunden als auch Endverbraucher.

In den vergangenen zwölf Monaten hat AMD über 20 unterschiedliche Ryzen Prozessoren vorgestellt. Sie alle bieten in ihrem jeweiligen Marktsegment herausragende Leistung zu einem attraktiven Preis. Den Start machte im März 2017 die AMD Ryzen CPU-Reihe für Desktop-Rechner, die im Sommer um die Spitzenmodelle der Ryzen Threadripper Serie ergänzt wurde. Hinzu kamen im Jahresverlauf Ryzen Pro Prozessoren, Ryzen Mobile und Ryzen Desktop APUs.

Sie alle sind das Ergebnis einer über mehrere Jahre angelegte Strategie zur Entwicklung von Prozessoren für das Hochleistungssegment unter AMD CEO Lisa Su. Mit einer um 52 Prozent schnelleren Rechenleistung bietet Ryzen den größten Leistungssprung gegenüber der Vorgängergeneration, den AMD jemals in seiner Geschichte erzielen konnte.

AMD plant auch für die nächsten Jahre zahlreiche „Zen“-basierte Innovationen. Wie bereits im Rahmen der CES angekündigt, steht die zweite Generation von Ryzen CPUs, die auf der neuen 12nm „Zen+“-Architektur basieren wird, für April bereits in den Startlöchern. Die Einführung von Ryzen PRO Mobile für leistungsstarke Premium-Notebooks ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Die zweite Generation Ryzen Threadripper, die an die Innovationen der ersten Generation anknüpfen wird, folgt dann im zweiten Halbjahr.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.