Anthem

Anthem: Streamer hält sich nicht an das NDA der Alpha und findet leere Spielbibliothek vor

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht – dieses Sprichwort musste gestern der Streamer „smokethrone“ am eigenen Leib erfahren.

Da das Projekt Anthem noch in Entwicklung ist, will BioWare natürlich alles Erdenkliche dafür tun, dass derweil so wenig Spielinformationen wie möglich an die Öffentlichkeit dringen. Die NDA (Non-Disclosure-Agreement), oder auf Deutsch Geheimhaltungsvereinbarung, sollte dies für die Closed Alpha sicherstellen.

Ein Spieler jedoch entschied sich dafür, unwissentlich oder nicht, das Spiel auf seinem Twitch-Kanal zu streamen und musste sogleich die Konsequenzen einfordern. Seine Spiel-Session nahm nämlich ein sehr unrühmliches Ende. EA wurde auf den Stream aufmerksam und reagierte sofort, indem sie ihm den Zugriff zur Alpha entzog und alle Spiele in seiner Origin-Spielbibliothek löschte.

Wie viele Spiele er in seiner Bibliothek hatte ist jedoch unklar. Es ist möglich, dass er ausschließlich den Zugang zur Alpha verlor.

Ein Video auf YouTube zeigte den Vorfall des Streamers, das Video bzw. das dazugehörige Nutzerkonto wurde jedoch mittlerweile gelöscht.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen