Arizona Sunshine

Arizona Sunshine – Ab sofort für Oculus Quest erhältlich

Der erfolgreiche VR-Shooter Arizona Sunshine erschien gestern um 19:00 Uhr für Oculus Quest. Vertigo Games hat außerdem eine Übersicht der neuen Inhalte in den nächsten Monaten bekanntgegeben, die Oculus Store Cross-Buy-unterstützen werden.

Für die Zukunft sind nicht weniger als fünf Updates geplant, die neue Waffen, frische Karten für den Horde-Modus und epische Story-Erweiterungen beinhalten. Das Update für Zweihändige Waffen erscheint noch diesen Monat kostenlos und erlaubt es allen Quest-Usern, jegliche neuen Waffen beliebig einzusetzen. Weitere kostenlose sowie Premium-DLCs erscheinen 2020 im Oculus Store mit Cross-Buy-Unterstützung.

„Wir sind sehr stolz darauf, was unser Team in technischer Hinsicht geleistet hat, um Arizona Sunshine in einer Form auf die Quest zu bringen, die sowohl dem Spiel als auch den Quest-Nutzern gerecht wird,“ meint Studio Director Richard Stitselaar. „Wir haben in den letzten Jahren sowohl unsere eigenen Grenzen als auch die von VR immer weiter ausgereizt und werden das auch 2020 mit zusätzlichen Arizona Sunshine-Inhalten auf der Quest tun. Nächstes Jahr wird für uns sehr spannend und es gibt viel, worauf man sich freuen kann, insbesondere unser neuer VR-FPS After The Fall.“

Arizona Sunshine wurde für die Quest komplett neu erschaffen und versetzt bis zu vier Spieler in die von Fans geliebte VR-Zombie-Apokalypse. Diese können wo und wann immer sie wollen mit blanken Waffen ins zombieverseuchte Südwestamerika springen und 360° Bewegungsfreiheit genießen. Waffen werden durch Handbewegungen gesteuert. Die postapokalyptische Welt kann frei und unbeschränkt genossen werden – nie hat es so viel Spaß gemacht, die Untoten zurück unter die Erde zu schicken!

Arizona Sunshine erscheint heute für Oculus Quest und wird in den nächsten Monaten Cross-Buy-DLCs erhalten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.