Assassin`s Creed Syndicate

Assassin`s Creed Syndicate

Der Vorgänger Assassin`s Creed Unity hatte zum Release mehr schlecht als Recht funktioniert und benötigte lange bis alles funktioniert hat. Ob Ubisoft daraus gelernt hat und bei Assassin`s Creed Syndicate die Fehler vermieden hat, klären wir in diesem Test. Hält es was es verspricht? Wie ist die Grafik, das Gameplay etc. 

GRAFIK
Ein bezauberndes London so stimmungsvoll wie noch nie. So hieß es in den Mitteilungen seitens Ubisoft. Und ja es stimmt. Es schaut wirklich hübsch aus. Aber… der Wow Effekt blieb aus. Es bleibt sogar hinter seinem Vorgänger zurück. Vor allem die Charaktere wirken bei genaueren Betrachten (vor allem merkbar in Ingame Zwischensequenzen) oft sehr kantig. Da lässt nur die Frage zu: Wieso? Die Stadt schaut sowohl von den Texturen als auch von der Beleuchtung und Effekten einfach gut aus und dann kommen die Zwischensequenzen mit den Charakteren und diese passen dann überhaupt nicht ins Bild. Nur für die Stadt hätte das Spiel eigentlich 8.5 von 10 Punkten verdient, aber auf Grund der teils schwachen Charaktertexturen vergeben wir hier 8 von 10 Punkten.

SOUND
Die Untermalung der Londoner Kulisse ist den Entwickler wunderbar gelungen. Die lebende Stadt mit ihren vielen Passanten und Kutschen mit der passenden Sounduntermalung schafft es das sich der Spieler wirklich in das London der Vergangenheit hineinversetzt zu fühlen. Hier können wir nur sagen: Wirklich gut gemacht. Auch hier gibt es wieder ein großes Aber. Auch hier schwächelt es wieder bei den Charakteren. Genau gesagt bei der Lippensynchronität. Diese fällt an einigen Stellen komplett durch. Zum Teil sind sogar nicht vorhandene Lippenbewegungen und ein Satz vorhanden. Das tut beim zusehen weh. Wieso nur? Das hätte nicht sein müssen. Deshalb gibt es hier 8 von 10 Punkte für den Sound.

[Best_Wordpress_Gallery id=“75″ gal_title=“Assassins Creed Syndicate“]

[nextpage title=“Seite 2 – Gameplay – Spielumfang“]

GAMEPLAY
Wie spielt sich Assassin`s Creed Syndicate? Es spiel sich wirklich super. Die etwas überarbeitet bzw. erweiterte Steuerung passt sich dem Spieler super an und man kommt in 99 Prozent der Fälle immer dort hin wo man will. Unnötige Kletteraktionen werden wie in den Vorgängerteilen großteils vermieden. Auch was die Abwechslung anbelangt bietet das Spiel genügend Abwechslung um nicht langweilig zu werden. Es gibt unterschiedlichste Mission wie einen Gegner entführen oder ausschalten, Kinderbefreiungen und die Bereinigung feindlicher Hauptquatiere. Bei jedem muss man anders vorgehen. Einmal gelingt es mit schleichen ein anderes Mal gelingt es mit den brutalen Art. Auch ein nettes Feature ist das vorhanden sein von 2 Hauptcharaktere. Aber egal welchen man spielt. In der Theorie haben sie unterschiedliche Vorteile (Jakob ist eher der direkte und Evie ist eher die Schleicherin) in der Praxis ist es aber egal. Zeitweise sind manche Aufgaben jedoch zu leicht gestaltet worden. Auch die KI hat eine Verbesserung erhalten. So reagiert die KI jetzt besser auf herumliegende Kollegen die wir nicht versteckt haben.Für das Gameplay vergeben wir 9 von 10 Punkten

SPIELUMFANG
Assassin`s Creed Syndicate kann man vom Inhalt her im Prinzip als Inhaltsmonster betrachten. Eine lange Kampagne mit vielen Quest und Nebenquests halten den Spieler bei Laune. Die Spielzeit beträgt rund 40 Stunden. Auch für Abwechslung sorgen die Ausrüstungen die man Herstellen kann. Auch zum Inhalt gehören die vielen historischen Figuren in Assassin`s Creed. Auf Grund des enormen Inhalts vergeben wir 9,5 von 10 Punkten und vergeben den Award für enormen Spieleumfang.

[nextpage title=“Seite 3 – Fazit“] FAZIT
Ubisoft hat aus den Fehlern des Vorgängers gelernt und ein sauberes Spiel abgeliefert. Obwohl es Zeitweise etwas zu leicht ist macht es einen enormen Spaß. Auch die optimierte Parcour Steuerung macht nun mehr Spaß als im Vorgänger da es nicht mehr so oft zu falschen Parcoureinlagen kommt. Inhaltlich hat Assassin`s Creed Syndicate so viel zu bieten. Man braucht schon 40 Stunden um das Spiel durchzuspielen. Ein Wert der heutzutage nicht mehr üblich ist. Grafisch hat das Spiel auch viel zu bieten genauso wie die Soundkulisse. Vor allem London schaut wunderbar aus und hört sich gut an. Aber sowohl grafisch als auch vom Sound her hätten die Charaktere besser sein können.

ACSyndicate_Award

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.