Zwei Männer fahren ein Autorennen mittels Gaming-Simulator

Die besten Wettanbieter des eSports: Zocken für Gamer!

portwetten liegen schon lange im Trend, doch mit zunehmender Akzeptanz des eSports als solide Sportarten, tritt diese auch immer mehr in den Fokus. Kein Wunder also, dass es bei namhaften Buchmachern nicht mehr nur möglich ist auf bestimmte Fußballteams und Co. zu setzen, sondern vermehrt auch auf eSport-Mannschaften. Ein Trend, der nicht nur Gamer freut. Doch welche Anbieter sind seriös und woran erkennt man einen seriösen Anbieter?

Immer mehr eSport Wettanbieter auf dem Markt

Für einen erfolgreichen Buchmacher ist es wichtig zu wissen, welche Trends gerade vorherrschen. Glücklicherweise erkennen immer mehr seriöse Anbieter, welchen wachsende Relevanz die eSports-Szene auf dem Markt hat. Denn: Für ein spannendes Sportevent braucht es heute nicht mehr zwingend einen Ball und ein Netz, sondern teilweise auch nur noch einen Controller und einen Sessel.

Seriöse Portale wie betrugstest.com/wettanbieter/esport beschäftigen sich schon lange mit dem Thema und wissen, welche Buchmacher eSportwetten anbieten. Doch woran erkennt ein Laie, ob es sich bei einem Anbieter um ein seriöses Unternehmen handelt oder ob dahinter ein schwarzes Schaf steckt? Es gibt ein paar Kriterien, die das Zocken für Gamer noch sicherer machen und die es ermöglichen, einen wirklich seriösen Buchmacher zu finden.

 

Sicherheit hat oberste Priorität

Die Angst vor schwarzen Schafen ist bei vielen unerfahrenen Casino- und Wettspielern weit verbreitet. Hier wird den Erzählungen halbseidener Geschichten gelauscht und im Kopf oft ein Image kreiert, was vollkommen falsch ist. Gleich vorweg sei gesagt, dass die meisten Buchmacher seriös agieren und die schwarzen Schafe wirklich in der Minderheit sind. Dennoch haben auch absolute Laien die Möglichkeit, ihre Sicherheit zu erhöhen.

In erster Instanz ist es wichtig, einen Blick auf die Lizenz zu werfen. Diese ist wichtiger als das Vorhandensein eines Bonusangebots oder exzellenter Quoten. Wichtig zu wissen ist, dass die Lizenz nicht zwingend aus Deutschland stammen muss. Eine Sportwetten Lizenz kann durchaus auch aus Malta oder Gibraltar stammen und sind dennoch ein eindeutiges Zeichen, für seriöses Vorgehen.

 

Die Abwechslung und Spielauswahl

Ganz entscheidend ist es, dass ein Buchmacher, der den eSports-Bereich für sich entdeckt hat, im Trend bleibt und viele Angebote offeriert. Wenn es beispielsweise Neuerungen gibt bei Blockbuster-Spielen wie Call of Duty, müssen diese ins Wettangebot integriert werden. Gleiches gilt für ein breites Wettangebot, bei dem auch kleinere Turniere ins Programm genommen werden sollten.

Eines ist klar, für Fußballturniere ist das Angebot größer, doch wer auf sich setzt als Buchmacher, hält im Bereich des eSports auch zahlreiche Wettoptionen bereit. Zu den Standard-Games gehören beispielsweise CS:GO, Fortnite, StarCraft, Dota2, LOL, Heartstone oder auch Overwatch.

Entscheidende Turniere müssen zwingend im Portfolio vorhanden sein, sonst lohnt sich die Anmeldung für den Spieler nicht. Hierzu gehören die LOL World Championship, aber auch der Fortnite World Cup. Diese Events sind international entscheidend für die eSports-Szene und ein Fehlen des entsprechenden Wettangebots ist ein KO-Kriterium für jeden Buchmacher.

Der Umfang der Wettmärkte

Nicht nur im Bereich von Fußball und Co. sind vielfältige Wettmärkte entscheidend. Auch in der eSports-Szene sollten Wettanbieter beachten, dass die Zocker nicht immer nur auf Sieg oder Niederlage setzen möchten. Verschiedene Wetttypen sind empfehlenswert und sollten zumindest in großen Teilen bei jedem seriösen Anbieter auffindbar sein:

Der Turniersieg: Hier kann darauf gewettet werden, wer das eSports-Event in Gänze gewinnen wird.

Der Spiel-Sieger: Hier wird gewettet, welches Team oder welcher Einzelspieler ein bestimmtes Spiel gewinnt.

Festgelegte Ziele: Hier wird beispielsweise gewettet, welches Spieleteam einen bestimmten Meilenstein als erstes erreicht. Bei CS:GO könnte es sich hierbei um den ersten Headshot handeln.

First-Blood: Viele Games, wie auch Dota, setzen die Belohnung First Blood für den ersten Kill aus. Wettfreunde können hier darauf wetten, wer den ersten Kill erzielt.

Erster Kartensieger: Hier geht es darum, wer die erste Karte (Spielaustragungsort) gewinnen wird. Bei den meisten Spielen gibt es Karten oder Welten, die nach der Runde gewechselt werden.

Langzeitwetten: Langzeitwetten sind beim eSports, wie bei klassischen Sportwetten sehr interessant, denn hier wird schon zu Beginn eines Turniers auf den Gesamtsieger gesetzt.

 

Bonusmöglichkeiten für Spieler

Auch im Bereich des eSports spielt es eine Rolle, dass der Buchmacher einen Bonus zur Verfügung stellt. Gängig ist das Vorgehen, dass dieser Bonus für Neukunden oder bei Ersteinzahlung gewährt wird. Meist handelt es sich um ein 100 % Angebot, was aber bei einem Betrag von 100 – 150 Euro gedeckelt ist.

Rechenbeispiel: Neukunde zahlt 100 Euro ein und erhält einen Neukundenbonus von 100 %. Das bedeutet ein Gesamtguthaben von 200 Euro für den Neukunden, was er verwetten kann.

Zu beachten ist aber, dass es sogenannte Bonusbedingungen gibt. Diese sehen vor, dass der gewährte Bonus x-mal umgesetzt werden muss, bevor er als Echtgeld gutgeschrieben wird. Es ist für neue Spieler daher wichtig, sich diese Bonusbedingungen einmal genauer anzuschauen. Sind sie erfüllbar, spricht das für den Anbieter. Sind sie hingegen so schwierig gestaltet, dass sie keinesfalls umsetzbar sind, sollte der Buchmacher nicht zu den Favoriten gehören.

 

Die Ein- und Auszahlung

Eines der wichtigsten Themen für Zocker sind die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten beim Buchmacher. Besonders beliebt sind Zahlungsdienstleister wie PayPal und eWallets, die unkomplizierte Einzahlungen per Mausklick möglich machen. Auch die Zahlung per Kreditkarte und anonyme Möglichkeiten, wie die Zahlung per Paysafecard gehören zu den Angeboten, die einen guten Buchmacher auszeichnen.

Die Auszahlung erfolgt meist auf dem gleichen Wege wie die Einzahlung. Wer per PayPal eingezahlt hat, wird seine Auszahlung also ebenfalls über das PayPal-Konto gutgeschrieben bekommen.  Hier lohnt es sich, Erfahrungen anderer Nutzer oder seriöser Testplattformen zu Rate zu ziehen. Denn daran lässt sich erkennen, ob der Wettanbieter schnell auszahlt oder ob es hier zu Wartezeiten kommen kann.

Wichtig: Zu Beginn muss der Buchmacher erst einmal die Identität des Spielers feststellen (Nachweis per Personalausweis). Es kann daher sein, dass die erste Auszahlung einige Tage mehr in Anspruch nimmt. Dies ist kein Hinweis darauf, dass der Buchmacher unseriös arbeitet, sondern ein Standardprozedere!

Fazit: Die Vielzahl an Buchmachern macht die Entscheidung für den passenden Wettanbieter nicht immer einfach. Wer jedoch die obigen Auswahlkriterien berücksichtigt und zu guter Letzt auch noch ein wenig auf das persönliche Bauchgefühl hört, sollte heute keine Schwierigkeiten mehr haben, einen guten Wettanbieter zu finden und auch im Bereich des eSports richtig viel Spaß beim Zocken zu haben!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.