Eine Stellenausschreibung gibt Details zu FIFA 22 preis

Eine Stellenausschreibung gibt Details zu FIFA 22 preis

Die FIFA-Reihe genießt unter Gamern zu Recht einen legendären Ruf. Seit 1993 holt der Entwickler EA Canada die Welt des Fußballs in die Wohnzimmer der Fans. Seither wird jede Ankündigung einer neuen Version mit Argusaugen beobachtet. Ab diesem Zeitpunkt zählt jedes Detail. So sicher wie jedes Jahr die Champions League stattfindet, so sicher präsentieren EA Sports und Konami jedes Jahr eine neue Version von FIFA. Aktuell sind wir bei Version 21 angelegt, FIFA 22 steht jedoch bereits in den Startlöchern. Nun wurden durch eine Stellenausschreibung erste News dazu bekannt. Dabei geht es auch um den problematischen Karriere-Modus. Dieser sorgte schon bei FIFA 20 für Diskussionen.

Während die Fans noch munter darüber spekulieren, welche Neuigkeiten sich die Entwickler für FIFA 22 einfallen lassen werden, stehen die Fußballstars kurz vor einer weiteren Bewährungsprobe. Die UEFA Champions League ist zwar bereits Geschichte, doch das nächste Highlight im Fußballkalender ist bereits gestartet. Die Fußball-Europameisterschaft bringt diesen Sommer wieder reichlich Fußballfieber mit sich. Erstmals werden die Stars in zahlreichen Stadien in ganz Europa einlaufen. Damit wird eine innovative Idee von Michel Platini Realität.

Thomas Müller und Co müssen sich beweisen

In Deutschland war zuletzt Realismus angesagt. Zu wankelmütig waren zuvor die Leistungen der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Doch der Pessimismus, der laut Umfragen unter den Fans herrscht, muss nicht unbedingt der Realität entsprechen. Die Buchmacher schätzen die Chancen von Joachim Löws Team offenbar deutlich besser ein als die eigenen Anhänger. So erhält die Mannschaft derzeit auf Betway eine Sportwetten Quote von 9,0 (Stand 8.6.). Damit liegen Thomas Müller und Co auf Platz vier der Sieganwärter, hinter Frankreich, England und Belgien.

Der klare 7:1 Sieg gegen Lettland im letzten Vorbereitungsspiel hat der Mannschaft wieder Selbstvertrauen gegeben, wie der Spiegel berichtete. Wenn es ihr gelingt, diesen Weg weiterzugehen, dann könnten unsere Stars auch bei FIFA 22 ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Wer bei einem Großevent aufzeigt, kann es bei der Videospiel-Reihe schnell auf das Cover schaffen. Bestes Beispiel dafür war Eden Hazard, der zuvor bei der Fußball-Weltmeisterschaft groß aufgespielt hatte. Gut möglich, dass der nächste Cover-Star sein Können erst beweist.

Eine Stellenanzeige leakt das Feature

Diesmal hat EA Games selbst ein Leak produziert. Der Entwickler machte sich in einer Stellenanzeige auf die Suche nach Mitarbeitern für den Online-Karriere-Modus in FIFA 22. Das sorgte für jede Menge Aufregung unter den Fans, schließlich warten sie schon seit Jahren auf dieses Feature. Der Karriere-Modus von FIFA war in den letzten Jahren ein wenig in Vergessenheit geraten.

Denn der Fokus der Videospiel-Reihe lag zuletzt ganz klar auf dem Sammelkarten-Modus Ultimate Team. Dieser war für FIFA 09 ergänzend zum Karriere-Modus eingeführt worden. Doch er entwickelte sich zum Zugpferd der gesamten Reihe. Die Gamer investierten immer mehr Zeit in diesen Modus, dementsprechend verlegte EA Games seinen Fokus ebenfalls dorthin. Zuletzt freuten sich die Spieler über regelmäßig neuen Content. Doch leider vernachlässigte EA Games damit alle anderen Modi.

Die Umsätze bestimmten den Fokus

Wirft man einen Blick auf die Umsätze, dann erklärt sich dies sofort. EA Games verdient nämlich rund ein Drittel seines Jahresumsatzes mit dem Verkauf von Ultimate-Team-Packs. Ganz anders sieht es da schon im Karriere-Modus und bei Pro Clubs aus. Dort kommt nach dem Kauf des Games kein Geld mehr in die Kassen.

Doch nun möchte EA Games bei FIFA 22 Versäumtes aufholen. Die fragliche Stellenanzeige suchte Verstärkung für den Bereich Online-Karriere-Modus. Damit war die Katze unabsichtlich aus dem Sack. Experten erwarten nun eine offizielle Bestätigung bei der diesjährigen Electronic Entertainment Experience. Dort soll es dieses Jahr auch eine neue Award-Show geben. Es könnte also noch im Juni so weit sein. Dann sollte EA Games auch das Veröffentlichungsdatum von FIFA 22 bekannt geben. Weitere Details zum Online-Karriere-Modus sind bisher nicht bekannt. Doch Fans in Deutschland spekulieren bereits auf eine virtuelle Bundesliga-Saison.

Die besten Spieler der FIFA-Reihe waren jahrelang gesetzt. Zu dominant traten Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar auf. Jetzt wäre es an der Zeit, dass eine neue Generation das Ruder übernimmt. Die Fans warten jedenfalls schon gespannt auf die Veröffentlichung von FIFA 22. Im Herbst dieses Jahres sollte es so weit sein.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.