Empires of the Undergrowth geht in den Early Access

Empires of the Undergrowth geht in den Early Access

Empires of Undergrowth – ein über Kickstarter finanziertes –  Ameisen-Kolonie-Strategiespiel kommt nächste Woche zu Steam Early Access!

Ameisen sind fleissig, organisiert und hungrig – wie jeder, der eine der vielen Dokumentationen gesehen hat, die ihren Heldentaten folgen. Sie zeigen auch eine große Vielfalt an Anpassungen und bizarren Eigenschaften – Eigenschaften, die sie scheinbar ideal für diese Form des Strategiespiels machen.

Von Klassikern wie SimAnt und Dungeon Keeper inspiriert, werden Spieler in der Lage sein, durch die Erde zu graben, Tunnel und Kammern zu bauen, nach Nahrung zu jagen und große Kolonien zu errichten. Überirdisch müssen die Spieler ihre Ameisen auf langen Missionen weit weg vom Nest schicken, um die lukrativen Ressourcen zu sichern und zu verteidigen. Die Mechanik ist zugänglicher als Ihre typische RTS; Die Kontrolle Ihrer Ameisen wird durch Platzieren von Pheromon-Markern erreicht und verleiht der Kolonie ein realistischeres, natürlicheres Gefühl.

Ladybird4k

Spielbare Missionen werden aus der Perspektive eines Dokumentarfilmers erzählt, der die Ameisen untersucht und einen intelligenten Einblick in das Geschehen der Kolonie und des Unterholzes bietet. Der primäre Spielmodus im frühen Zugang ist Formicarium, wo Sie Besitz einer Laborkolonie von einzigartigen DNA-Ernte Ameisen nehmen, während sie arbeiten, um die wünschenswerten Eigenschaften ihrer Feinde zu assimilieren. Du kannst sie verbessern, indem du einmalige Missionen spielst, manchmal mit deiner Heimatkolonie und manchmal mit anderen Ameisenarten.

Empires of the Undergrowth wird am 1. Dezember auf Steam erhältlich sein.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.