Game of Thrones: Conquest

Game of Thrones: Conquest – Update mit eigenen Drachen

Warner Bros. Interactive Entertainment und HBO Licensing & Retail lassen ab sofort die Drachen los – ein mit Spannung erwartetes neues Feature in Game of Thrones: Conquest. Diese Veröffentlichung stellt den neuesten Meilenstein für das Mobilspiel nach seinem Erscheinen im letzten Herbst dar. Das Spiel hielt sich über 25 Wochen lang unter den Umsatz-Top 50 des App Stores für iOS und erreichte bei kostenlosen Strategiespielen in den USA die Nummer 1.

Hier der Trailer:

Das Entwicklerstudio hinter Game of Thrones: Conquest hat sich zeitgleich zur Veröffentlichung von Turbine, Inc. in WB Games Boston umbenannt. Das bereits 2010 aufgekaufte Studio ist jetzt voll in das Portfolio von Warner Bros. Interactive Entertainment integriert und ein führender Entwickler von Spielen für Mobilgeräte. Das Unternehmen ist kürzlich in ganz neue Studioräumlichkeiten umgezogen, die Platz für die wachsende Zahl talentierter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bietet, und hat außerdem 2017 The Tap Lab, ein Studio für Mobilspiele in Boston, aufgekauft.

Die Drachen kommen pünktlich zum ersten Jahrestag der Veröffentlichung des Spiels und fügen der Spielmechanik in Game of Thrones: Conquest ein völlig neues strategisches Element hinzu, da sie als furchterregende Waffe gegen feindliche Festungen oder als mächtige Verteidigung für die Städte der Spieler eingesetzt werden können. Das Feature ist im App Store und auf Google Play verfügbar. Alle Spieler können damit eine Drachengrube bauen, um ihr eigenes Drachenei auszubrüten, ihr neu geschlüpftes Drachenjunges zum Welpen, zum Jungdrachen und schließlich in zukünftigen Veröffentlichungen zum voll ausgewachsenen Drachen großzuziehen. Außerdem können die Spieler den Zugang zu spezialisierten Forschungs-, Kampf- und Talentoptionen freischalten, um ihren neuesten Verbündeten für die Schlacht zu trainieren.

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen