gamestop microsoft

Gamestop vereinbart umfangreiche Kooperation mit Microsoft

Der Spielehändler Gamestop hat eine mehrjährige enge Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt. Bei dieser Kooperationsvereinbarung geht es natürlich in erster Linie um den Verkauf von Games, Konsolen und entsprechendem Zubehör. Weiterhin geht auch noch um interne und organisatorische Belange – Gamestop will zukünftig für seine Geschäftsprozesse auf die Cloud-Lösungen von Microsoft setzen, darunter Dynamics 365 und MS Teams.

Zusätzlich soll das Verkaufspersonal in den GameStop-Filialen mit Surface-Geräten von Microsoft ausgestattet werden. Damit sollen sie sich frei und flexibel bewegen können und den Kunden damit Informationen zur Verfügung stellen können. Denkbar sind Dinge wie das präsentieren von Trailern oder Recherchen nach einem bestimmten Produkt bzw. Bestandsrecherchen.

Darüber hinaus soll Gamestop (vor allem in den USA) verstärkt als Vertriebskanal für Xbox All Access genutzt werden. Dabei handelt es sich um ein Kombi-Angebot, bestehend aus einer Konsole plus einem zweijährigen Abo für den Xbox Game Pass Ultimate – im Grunde funktioniert das Konzept so ähnlich wie hierzulande die Mobilfunkverträge mit einem Smartphone.

“GameStop ist seit vielen Jahren ein starker Go-to-Market-Partner für unsere Spielprodukte, und wir freuen uns darauf, diese Beziehung für die Einführung der Xbox Serie X|S. GameStops umfangreiche Store-Basis fortzusetzen und weiterzuentwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf der digitalen Transformation in einer Omni-Channel-Umgebung, und fachkundige Gamer Associates bleiben ein wichtiger Teil unseres Gaming-Ökosystems, und wir freuen uns, unsere Partnerschaft auszubauen.”Phil Spencer, Xbox Chef
“Dies ist ein aufregender Tag bei GameStop, an dem wir die Weiterentwicklung einer wichtigen Partnerschaft ankündigen, die von der Leistungsfähigkeit unserer Betriebsplattform und unserem beträchtlichen Marktanteil im Gaming-Bereich profitiert, um unsere digitale Transformation zu beschleunigen, zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen und im Laufe der Zeit die digitale Welt der Spiele weiter zu monetarisieren.”George Sherman, GameStop CEO

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.