Gaming PC

Gaming-Hardware im Check – so sieht der perfekte Gaming-PC aus!

PC ist nicht gleich PC – das gilt sowohl für Desktop-PCs als auch für Notebooks. Wer mit seinem Computer die neusten Spiele in hochauflösender Grafik spielen möchte, braucht in der Regel einen speziellen Gaming-PC. Diese PC-Systeme sind nicht allein auf Bürotätigkeiten ausgelegten oder für die Bildbearbeitung geeignet, sondern besonders auf eine hohe Performance beim Gaming ausgelegt. Wer sich allerdings nur wenig für Hardwarekomponenten und Systemanforderungen interessiert, wird es schwer haben einen Computer zu finden, der für alle neuen Spiele auf dem Markt geeignet ist. Demnach können sich einzelne Computer-Systeme stark voneinander unterscheiden. Wer denkt, dass es mit einer Anschaffung eines PCs im hochpreisigen Segment getan ist, um alle neuen Spiele auf dem Computer zu spielen, irrt sich gewaltig.
Der Markt für Computer gibt eine Menge her, so dass sich mittlerweile auch eine Vielzahl von Komplett-Lösungen für das Gaming-Vergnügen finden lassen. Natürlich kann man einen PC aber auch ganz nach den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen selbst zusammenstellen. Welche Hardwarekomponenten dabei eine besonders große Rolle spielen, haben wir Ihnen im folgenden Ratgeber erklärt. So erhalten Sie hier einen Überblick von der wichtigsten Hardware für ein perfektes Spiele-Erlebnis auf dem PC.

Die Auswahl der Grafikkarte spielt eine entscheidende Rolle

Die Grafikkarte sorgt unter Gamern immer wieder für Diskussionsstoff. Denn die Grafikkarte dient einem Gaming-PC als zentrales Element und entscheidet darüber in welcher Qualität ein Spiel auf dem Computer abgespielt werden kann. Grafikkarten wie die GTX-Serie vom Hersteller NVIDIA machen sich beim Spielen neuster Spiele-Highlights deutlich bemerkbar. Diese High-End-Grafikkarte erlaubt es die Auflösung in höchster Qualität zu erleben. Ohne Ruckeln oder Pixel-Fehler gelingt es so vollständig in die digitale Spiele-Welt abzutauchen. Zudem entscheidet die Grafikkarte auch darüber wie flüssig ein Spiel dargestellt werden kann. Um das Spielerlebnis in vollen Zügen genießen zu können, sollten sich Gamer daher unbedingt für eine hochwertige Grafikkarte entscheiden. Hier empfehlen sich vor allem Grafikkarten mit einer Leistung von 60 FPS. Ein hochauflösende Grafik steht auch in Verbindung mit mehr Speicher. So ist nicht nur Größe der Grafikkarte wichtig, sondern auch die Bandbreite.

Den richtigen Prozessor für einen Gaming-PC auswählen

Auch die CPU ist bei der Wahl eines Gaming-PCs unbedingt zu berücksichtigen. Um neuste Spiele mit höchster Leistung zu spielen, empfiehlt sich ein entsprechend leistungsstarker Hauptprozessor. Hier gilt es auf die Taktfrequenz zu achten, um einen PC mit hoher Performance zu finden. Für Gaming-PCs wird mindestens ein Prozessor mit 3 GHz benötigt, noch besser sind allerdings 4 GHz. Auch die Kühlung spielt eine wichtige Rolle, um die Taktrate steigern zu können. Die Prozessoren sind je nach Hersteller ganz unterschiedlich aufgebaut. Hier beherrschen zwei Hersteller den Markt: Intel und AMD. Während Intel-Prozessoren als etwas leistungsfähiger gelten, kann man bei AMD-Prozessoren den Preis für den Gaming-PC etwas nach unten drücken.

Hochwertige Festplatten verkürzen die Ladezeit

Die meisten Gamer achten leider nicht darauf, welche Festplatte in einem Gaming-PC eingebaut wird. Auch, wenn die Festplatte keine große Rolle bei der Performance einnimmt, lässt sich mit einer hochwertigen Festplatte die Ladezeit verkürzen. So ist es gerade bei Spielen, die häufig von der Festplatte geladen wichtig eine leistungsstarke Festplatte zu wählen, um Ladezeiten zu verringern.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.