GraveKeeperArt Big

Grave Keeper – Hack’n’Slash kommt im März für PC, Switch folgt noch 2019

Ende März wird mit Grave Keeper ein neuer Hack’n’Slash-Titel auf dem PC erscheinen. Das Spiel zeichnet sich durch sein dynamisches und süchtig machendes Gameplay, sowie seine einzigartige Kombination von Features aus, die bereits aus verschiedenen Spielgenres bekannt sind. Grave Keeper wird am 29. März dieses Jahres auf Steam veröffentlicht und im zweiten Quartal 2019 wird das Spiel auch für die Nintendo Switch erscheinen.
Grave Keeper wurde vom polnischen Studio Baldur Games entwickelt und Ultimate Games S.A. ist der Herausgeber.

Der Großteil des Spiels findet in der Verbotenen Festung statt – einem gefährlichen Ort, der jedoch voller Reichtum und einzigartiger Schätze ist. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Kopfgeldjägers, der gegen Horden von Feinden und dem unbesiegten Skelettkönig zu kämpfen hat.

Grave Keeper

„Dies ist eine Produktion, die in eine Fantasiewelt eingebettet ist. Grave Keeper zeichnet sich unter anderem durch seine einzigartige Kombination von Mechanismen aus, die aus verschiedenen Spielgenres bekannt sind. Hier finden die Spieler zum Beispiel traditionelle Elemente für das Hack’n’Slash-Genre, sowie Lösungen im Zusammenhang mit Spielen vom Typ Idle/Clicker. Das Gameplay ist nicht allzu komplex, aber es kann sich stundenlang hinziehen, vor allem, weil die Herausforderungen sehr unterschiedlich sind und viele Schätze auf dich warten“, sagt Entwickler Paweł Waszak.

Grave Keeper

Das Baldur Games Studio hat verschiedene Orte und Missionen geschaffen, einschließlich der täglichen Aufgaben. Das Bestiarium bietet insgesamt 14 Arten von Feinden (darunter Dämonen, Skelette und Zombies), 9 Bosse (auch in Eliteversionen) und den Skelettkönig. Grave Keeper hat auch 8 verschiedene Orte. Insgesamt gibt es über 110 verschiedene Gegenstände zu sammeln – darunter Schwerter, Äxte, Armbrüste und Rüstungen.

Grave Keeper

„Im Kampf können wir traditionelle Hand- und Distanzangriffe sowie Spezialangriffe einsetzen. Die verschiedenen Arten von Waffen und Rüstungen unterscheiden sich in ihren Parametern und einige von ihnen haben auch einzigartige Eigenschaften. Zum Beispiel die automatische Regeneration der Lebenspunkte unseres Charakters oder Vergiftungen und atemberaubende Feinde. Es gibt auch nützliche passive Fähigkeiten, die einen erheblichen Einfluss auf das Gameplay haben können“, erklärt Paweł Waszak.

Grave Keeper

Spieler finden in Grave Keeper drei Spielmodi. Zusätzlich zum Standardmodus wurden ein Versus- und der Royal-Kampfmodus hinzugefügt. Darin geht es in den Kampf gegen andere Kopfgeldjäger und noch mehr Horden von Feinden.

Hauptmerkmale von Grave Keeper:
– dynamisches Gameplay;
– 3 Spielmodi;
– verschiedene Missionen;
– tägliche Aufgaben;
– 14 Arten von Feinden;
– 9 Bosse (auch in der Elite-Version);
– unbesiegter Skelettkönig;
– über 110 verschiedene Gegenstände (darunter Schwerter, Äxte, Armbrüste und Rüstungen);
– System zur Verbesserung der Gegenstände und zum Erwerb neuer Fähigkeiten.

Grave Keeper wird am 29. März 2019 sein Debüt auf Steam (PC) geben. Die Erstauflage auf Nintendo Switch ist für das zweite Quartal dieses Jahres geplant.

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen