Guardian Tales

Guardian Tales: Roadmap zur zweiten Season des Mobile-Hits enthüllt

Kakao Games hat diese Woche eine ausführliche Roadmap zur zweiten Season von Guardian Tales enthüllt, die das Spiel im Laufe des Jahres mit zahlreichen Inhalten und Features erweitert. Das Mobile-RPG erhält unter anderem einen Welterkundungs-Modus, ein Koop-Feature, Merchandise-Crafting, die Möglichkeit, die Story noch einmal zu erleben, und mehr.

Welterkundung

Ab März können Spieler die Weltkarte frei erkunden und stoßen dabei auf Events, Feinde und Belohnungen. Jede Map wird von einem mächtigen Weltenbosse bewohnt, den es zu besiegen gilt. Auf ihrer Reise werden die Helden in verschiedene Events verstrickt, die mit Belohnungen und Merchandise-Materialien winken.

Guardian Tales

Merchandise-Crafting

Das März-Update beinhaltet 3D-Crafting, mit dem Materialien, die während der Welterkundung gesammelt wurden, verarbeitet werden. Jeder Held kann ein solches Merch-Item tragen, welches ihm Status-Boosts sowie zusätzliche Optionen verleiht und außerdem das Aussehen des Sprites verändert. Es besteht dabei zusätzlich eine kleine Chance, ein „Super-Outfit“ herzustellen.

Koop

Ebenfalls ab März wird Koop offiziell Teil von Guardian Tales. Koop ist als wöchentlich rotierendes Arena-Event geplant, das durch Spielerfeedback immer weiter verbessert und angepasst wird. Die Map ändert sich jede Season – in Season 2 wird auch ein Speedrun-Modus hinzugefügt.

Guardian Tales

Story-Reply

Auf vielfachen Wunsch der Spieler wird in mehreren Schritten die Möglichkeit eingeführt, die Story noch einmal zu erleben. Dies betrifft sowohl Haupt- als auch Nebenquests – deren Belohnungen sind ebenfalls wieder verfügbar.

Weitere Neuheiten

Neben den neuen Features werden auch andere Bereiche angepasst oder ergänzt. Die kamaZone wird angepasst, Helden erhalten ein Glaubens-System, es gibt neue Gildeninhalte und vieles mehr.

Guardian Tales ist kostenlos auf iOS- und Android-Geräten verfügbar.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.