Halo 5 Guardians

[Review] Halo 5 Guardians

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Master Chief zurück! Mit Halo 5 Guardians ist der langerwartete nächste Teil der Halo Reihe am Start. Dieses mal jedoch unter dem Motto : Locke VS Master Chief. Der Chief gejagt von Spartans unter der Führung von Spartan Locke!

Ob es 343 Industries geschafft hat an die Erfolge der Vorgänger anzuknüpfen erfahrt ihr in unserem Test.

Kampagne

Der Master Chief ist am Weg eine Verschwörung aufzudecken , wiedersetzt sich damit aber den Befehlen seiner Vorgesetzten, die ein anderes Team darauf angesetzt haben. Spartan Locke und sein Team jagen ab diesem Zeitpunkt den Chief. Ein wahres Katz und Maus Spiel beginnt! Jedoch ist nicht alles wie es scheint, ein spannender Kampf mit überraschenden Wendungen. Die groß angekündigte Jagd ist leider nicht so wie angekündigt, insgesamt treffen der Master Chief und Spartan Locke nur 1 mal direkt aufeinander. Leider ist die Kampagne zu kurz geraten mit ca. 8 Std. Spielzeit. Da hätten wir uns mehr erwartet.

Gameplay

Insgesamt gutes typisches Halo Gameplay mit vielen guten Neuerungen, die etwas taktische Tiefe vermitteln. Und dank der weitläufigen Areale gibt es viele verschiedene Möglichkeiten den Gegner der Gar auszumachen.

Egal ob Locke oder Master Chief, alleine ist man fast nie Unterwegs. Unseren Mitstreitern können wir über das Digipad Befehle geben, ein bestimmtes Ziel angreifen oder ein bestimmes Fahrzeug zu benutzen. Auch können wir über das Digipad eine Art Sonar aktivieren damit wir unser Ziel nicht aus den Augen verlieren

Eine der wichtigsten Neuerungen ist das Jetpack. Mit ihm können wir alternative Wege frei rammen, starke Nahkampfangriffe ausführen, kurze Zeit schweben und heftige Luftattacken ausführen. Alles geht sehr intuitiv von der Hand und macht jede Menge Spaß.
Sprinten kann man jetzt unendlich lange, jedoch füllt sich während des Sprintens das Schild nicht wieder auf. Kämpfen oder flüchten lautet die Devise.

Auch sehr gut finden wir dass,  jetzt jede Waffe ein „Smart Scope“ Funktion spendiert bekommen hat. Auf dem linken Trigger liegt die Scope Funktion, wird man jedoch getroffen im Zielmodus getroffen wechselt man automatisch wieder zurück.

YouTube player


Multiplayer

Das Herzstück ist ganz und klar der Multiplayer. Besonderes die neuen Spielmodi Warzone und Arena sind im Fokus. In Warzone kämpfen 2 Teams darum Gebäude einzunehmen und so an Punkte zukommen. Insgesamt werden 1000 Punkte benötigt um die Schlacht zu gewinnen. Wenn ein Team alle Gebäude eingenommen hat ist der Kern des Gegners, welcher in der Heimatbasis sich befindet, verwundbar und kann zerstört werden, welches ebenso zum Sieg führt. Punkte werden durch Kills, Eroberung und durch die Tötung von KI Gegner erlangt. In Warzone vermischen sich KI Gefechte mit MP Schlachten. Uns hat der Modus sehr gut gefallen, und ist das Herzstück von Halo 5.

Im Arena Modus kämpfen 4vs4 auf kleinen Maps. Das Ziel ist es das gegnerische Team auszuschalten oder die Flagge einzunehmen. Insgesamt müssen 5 Runden gewonnen werden um zu Siegen.

Neben Warzone und Arena sind noch weitere bekannte Modis dabei, unter anderem Team Showdown und Showdown.

Neu dabei ist außerdem das REQ-System, mit dem man Kartenpacks verwendet um neue Waffen, Skins, Fahrzeuge und Rüstungen freizuschalten, und so seinen Kämpfer individuell gestalten kann. REQs Pakete können mit InGame Punkten oder mit Echtgeld erworben werden. Drei verschiedene Packs können gekauft werden (Gold, Silber, Bronze). Die Preise sind eher gering ein Gold Pack kostet 10.000 Punkte und sollte nach ein paar Runden schon leistbar sein. Es gibt auch verschiedene REQ Levels die benötigt werden um stärkere Fahrzeuge und Waffen benutzen zu können. Diese Levels verdient ihr euch im Spiel und können auch sofort verwendet werden. Ab Level 3 können neue und Stärkere Waffen und Fahrzeuge verwendet werden.

Leider wurde der Splitscreen Modus gestrichen, welcher sehr beliebt war. Stattdessen können wir nun zu 4 über Xbox Live die Koop Kampagne spielen.

YouTube player


Grafik

Sieht das hübsch aus! Halo 5 zeigt wieder mal welche Power die Xbox One hat. Butterweiche 1080p/60fps und dass zu jeder Zeit. Scharfe Texturen, klasse Lichteffekte und schön designte Welten. Besonders die Außenlevels wie z.b. Sanghelios und Genesis sind eine wahre Pracht. Negativ sind uns nur leichtes Kantenflimmern und nachladende Texturen aufgefallen.

Sound

Der beste Sound der Halo Geschichte! Halo 5 setzt neue Maßstäbe, Die Synchronisation braucht sich hinter keinem Film verstecken. Es wurde viele bekannte Synchronsprecher verpflichtet. Unter anderem der Synchronsprecher von Gerard Butler und die Stimme von Nicholas Cage. Die Waffen haben alle neue Sounds bekommen und hören sich wuchtiger an als je zuvor. Die Musik tut ihr übriges, und unterstützt das klasse Spieldesign.


Fazit

Mit Halo 5 führt 343 Industries erfolgreich die Geschichte um den Master Chief fort. Die Kampagne hat eine spannende Story, auch wenn nicht ganz so wie angekündigt, und leider etwas zu kurz geraten. Doch das Wahre Herzstück ist der Multiplayer! Die Neuen Spielmodi Warzone und Arena bringen frischen Wind in die Serie, und machen sehr viel Spaß. Spannende Gefechte sind garantiert! Das REQ System ist auch sehr gut und vor allem Fair gestaltet. Die Packs kosten nicht viele Punkte und falls doch jemand sich welche kaufen möchte muss er auch nicht tief in die Geldbörse greifen. Die Grafik unterstützt alles in 1080p/60fps und sieht wunderschön aus, und der Sound ist bombastisch.  Für uns ist Halo 5 eines der besten Halo Spiele und einer der besten Shooter des Jahres.

halo_award_1 halo_award_2

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.