IMHO: Splatoon 2 - Nach dem Splatfest ist vor dem Splatfest

IMHO: Splatoon 2 – Nach dem Splatfest ist vor dem Splatfest

Mit dem zweiten Teil des recht erfolgreichen Splatoon hat Nintendo für den Sommer 2017 eines der wichtigen Core-Games gebracht, das alte sowie neue Spieler an die Switch bringen sollte und soll. Umso höher der Druck, dass auch alles reibungslos klappt. Als Teilnehmer des ersten Splatfestes nach Release kann ich sagen, dass eben nicht alles reibungslos geklappt hat. Allerdings war es dennoch ein großer Spaß.

Die größte Sorge dürfte weiterhin die Infrastruktur sein. Das ohnehin schon sehr träge Matchmaking ist geprägt von Abbrüchen, was Frustration fördert. Mir war klar, dass es wegen der Unausgeglichenheit der jeweiligen Teams zu Wartezeiten kommen kann, aber teilweise hatte ich Zeit, meine Nespresso vorzuwärmen, einen Kaffee auszusuchen und zuzubereiten, bevor sich das Bild meiner Switch geändert bzw. das erlösende „Ding“ des fertigen Matchmakings geklingelt hat. Damit könnte man noch leben, wenn es nicht so regelmäßig zu Abbrüchen käme. Die Anzahl der Fehlermeldungen lag bei mir bei knapp 40. Meine Konsole musste ich einmal sogar komplett neustarten, da die WLAN-Verbindung nicht mehr aufgebaut werden konnte.

Größtes Manko war für mich allerdings, dass man sich als Team nur zu viert anmelden konnte. Ansonsten bekommt man keine Gruppe. Ich durfte das Event demnach nicht mit meinen Freunden genießen. Die Sinnfrage stellt sich mir auch jetzt noch. Nintendo müsste die Gruppen doch einfach nur zufällig auffüllen. So allerdings wurde der Spaß wieder ein wenig gedämpft.

Diese Worte klingen und sind rein negativ. Wie aber der Titel schon sagt, ist „nach dem Splatfest vor dem Splatfest“. Nintendo wird sich der Probleme sicherlich klar sein und arbeitet hoffentlich an der Verbesserung der Infrastruktur. Splatoon 2 ist ja auch nicht das einzige Spiel, bei dem im Online-Multiplayer Verbindungsabbrüche auftreten. Das Event war letztendlich ein riesiger Spaß, auch wenn mein Squad, es wird auf vier Personen erweitert werden müssen, gar nicht gemeinsam antreten konnte. Nun heißt es wieder: Leveln, leveln und Waffen freischalten, denn wir sind…

…Tentacool!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.