IMMORTALS FENYX RISING

Immortals Fenyx Rising – PC-Spezifikationen bekannt gegeben

Immortals Fenyx Rising erscheint am 3. Dezember und die Entwickler haben nun fünf verschiedene Einstellungen für das Spiel veröffentlicht, damit die Spieler herausfinden können welche Einstellung sich für ihren PC am besten eignen.

Einen genaueren Blick auf die Einstellungen und Features, von denen PC-Spieler profitieren können, gibt es in diesem Video und im darauffolgenden Text stehen die empfohlenen Hardware-Konfigurationen.

Sehr niedrige Einstellungen – 720p/30FPS

  • Prozessor: Intel Core i5-2400 / AMD FX-6300
  • Grafikkarte: GeForce GTX 660 / AMD R9 280X
  • VRAM: 2GB NVIDIA / 3GB AMD
  • RAM: 8 GB (Zweikanal-Modus)
  • Speicher: 28 GB HDD
  • Betriebssystem: Windows 7 (nur 64-Bit)

Hohe Einstellungen – 1080p/30FPS

  • Prozessor: Intel Core i7-3770 / AMD FX-8350
  • Grafikkarte: GeForce GTX 970 / AMD R9 290
  • VRAM: 4GB
  • RAM: 8 GB (Zweikanal-Modus)
  • Speicher: 28 GB SSD
  • Betriebssystem: Windows 10 (nur 64-Bit)

Hohe Einstellungen – 1080p/60FPS

  • Prozessor: Intel Core i7-6700 / AMD Ryzen 7 1700
  • Grafikkarte: GeForce GTX 1070 / AMD RX Vega 56
  • VRAM: 8GB
  • RAM: 16 GB (Zweikanal-Modus)
  • Speicher: 28 GB SSD
  • Betriebssystem: Windows 10 (nur 64-Bit)

Sehr hohe Einstellungen – 1440p/60FPS

  • Prozessor: Intel Core i7-8700K / AMD Ryzen 5 3600X
  • Grafikkarte: GeForce RTX 2070 Super / AMD RX 5700
  • VRAM: 8GB
  • RAM: 16 GB (Zweikanal-Modus)
  • Speicher: 28 GB SSD
  • Betriebssystem: Windows 10 (nur 64-Bit)

Sehr hohe Einstellungen – 4K/30FPS

  • Prozessor: Intel Core i7-8700K / AMD Ryzen 7 3700X
  • Grafikkarte: GeForce RTX 2070 / AMD RX Vega 56
  • VRAM: 8GB
  • RAM: 16 GB (Zweikanal-Modus)
  • Speicher: 28 GB SSD
  • Betriebssystem: Windows 10 (nur 64-Bit)

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.