Kalypso Media

Kalypso Media trauert um Firmeninhaber Simon Hellwig

In tiefer Trauer gibt die Kalypso Media Group den Tod von Firmeninhaber und Co-Geschäftsführer Simon Hellwig bekannt.Simons Wunsch entsprechend wird Dr. Anika Thun die Geschäfte mit Unterstützung des Managements und der gesamten Unternehmensgruppe weiterführen. Er hinterlässt ein äußerst erfolgreiches Unternehmen und ein Vermächtnis, das wir als Gruppe erhalten werden. Simon hatte eine klare Vision für das Unternehmen. Dieser haben wir uns verpflichtet und werden das Unternehmen zu seinen Ehren und in seinem Sinne fortsetzen.

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat Simon die Kalypso Media Group zu beachtlichem Wachstum geführt. Sein Lebenswerk umfasst Niederlassungen in Deutschland, England, Frankreich, Japan und Nordamerika mit insgesamt über 200 Mitarbeitern weltweit. Zur Gruppe gehören neben Kalypso Media auch das digitale Label Kasedo Games sowie fünf Entwicklungsstudios: Realmforge Studios, Gaming Minds Studios, Claymore Game Studios, Nine Worlds Studios und Bulwark Studios.

Simons außergewöhnlicher Geschäftssinn und sein besonderer Enthusiasmus für die Videospielbranche begannen schon in jungen Jahren. Während andere im Kinderzimmer Computerspiele entwickelten, erkannte Simon das Geschäftspotenzial und kaufte genau diese Spiele und verkaufte sie an Magazine weiter. Seine Liebe zu „Gladius et Pilum“, einem der frühesten Play-by-Mail-Strategiespiele, verband nicht nur seine Interessen an Spielen und Geschichte, sondern war auch Ausdruck einer lebenslangen Leidenschaft für Strategiespiele. Simons Begeisterung für die Branche gipfelte in seiner Diplomarbeit „Entwicklung eines Businessplans für die Gründung eines Unternehmens in der Unterhaltungssoftwarebranche“, die der Grundstein für Kalypso Media wurde, und die die Erwartungen und Ziele des Unternehmens definierte. Diese Ziele wurden in den letzten sechzehn Jahren erreicht und weit übertroffen, indem Simon und sein Team Kalypso zu einem Namen in der Branche gemacht haben, der weltweit für hochwertige Strategie- und Simulationsspiele steht.

Kalypso Media hat eine hochgeschätzte Leitfigur und einen Freund verloren. Während seiner sechzehn Jahre an der Spitze des Unternehmens hat Simon sein Umfeld durch seine Hingabe für sein Team und die gesamte Branche inspiriert. Mit seinem herausragenden Weitblick und seinem grenzenlosen Enthusiasmus wird er von der Kalypso Media-Familie und seinen Freunden in der Branche schmerzlich vermisst werden. Als Familienunternehmer waren Anika und Simon in jeder Hinsicht Partner, daher ist dieser Verlust unermesslich.

Auch unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei all jenen, die ihm am Herzen lagen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.