Kingdom Come: Deliverance

Kingdom Come: Deliverance – A Blacksmith’s Tale Trailer

Um die Wartezeit bis zur weltweiten Veröffentlichung des kommenden Mittelalter-RPG Kingdom Come: Deliverance zu überbrücken, veröffentlichen Warhorse Studios und Deep Silver heute einen neuen Gameplay-Trailer, der neben Auszügen aus den Abenteuern des Protagonisten Heinrich, auch die deutsche Synchronisation im Spiel abbildet. Kingdom Come: Deliverance erscheint am 13. Februar 2018 für PlayStation®4, Xbox One und PC.

Der neue Kingdom Come: Deliverance Gameplay-Trailer:

YouTube player
Bereits Tolstoi sagte einst: „Die zwei mächtigsten Krieger sind Geduld und Zeit“. Doch während dies für die ausgeklügelten Kämpfe in Kingdom Come: Deliverance als weiser Rat erscheint, finden weder das kurz vor einem Bürgerkrieg stehende Böhmen, noch der nach Vergeltung sinnende Heinrich an diesem Zitat Wohlgefallen.Die Wahrheit ist: Ein mächtiger und angesehener Krieger zu werden, das ist nur einer der zahlreichen Wege, um letztlich in Kingdom Come: Deliverance erfolgreich zu sein. Es gibt noch so viele Möglichkeiten mehr, um das facettenreiche Mittelalter-Rollenspiel mit seiner spannenden Hintergrundgeschichte, bestehend aus mehr als eine Million Wörtern, zu absolvieren. Richtig gelesen, über EINE! MILLION! Wörter! Das sind mehr als doppelt so viele wie die komplette Herr-der-Ringe-Saga enthält und demonstriert sehr schön die Liebe zum Detail, die das internationale Team von Warhorse Studios in das Spiel gesteckt hat, das neben vollständig lokalisierten deutschsprachigen Texten auch eine komplette, deutschsprachige Synchronisation enthält.

Wer sich selbst in Geduld üben möchte und wem der Sinn danach steht, die Tage, Stunden und Minuten bis zur Veröffentlichung zu zählen, dem sei der offizielle Countdown zu Kingdom Come: Deliverance ans Herz gelegt: https://www.kingdomcomerpg.com/

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.