Kurztest - Arslan: The Warriors of Legend

Kurztest – Arslan: The Warriors of Legend

Mit Arslan The Warriors of Legend ist der neueste Ableger des „Musou“-Action Genres ab 12.02.2016 im Handel erhältlich. Wir haben uns das Spiel angesehen und verraten euch ob es sich auszahlt ein paar Stunden zu investieren. 

GRAFIK
Grafisch bleibt Arslan: The Warriors of Legend der Mangavorlage so treu wie möglich. Obwohl es grafisch jetzt keine große Herausforderung ist, gibt es Zeitweise Frame Einbrüche die nicht ganz nachvollziehbar waren. Aber allen in Allem werden vor allem Fans der Serie bzw. des Mangas schnell einen Wiedererkennungswert finden. Besonders die Spezialfähigkeiten wurden schön in Szene gesetzt. Daher vergeben wir hier 7 von 10 Punkten.

[Best_Wordpress_Gallery id=“194″ gal_title=“Arslan: The Warriors of Legend“]

SOUND
Hier kommt gleich das erste „große“ Manko des Spiels. Es wurde nur mit Untertitel auf Englisch ausgeliefert. Die Vertonung erfolgte rein nur auf Japanisch. Das ist besonders störend, wenn man mitten auf dem Schlachtfeld unterwegs ist. Es gibt immer wieder von der Seite Zwischenrufe auf japanisch die zur Handlung beitragen aber auf Grund der nur kurzen Einblendung des Untertitels schwer zu lesen sind. Mal von der japanischen Sprache abgesehen bietet Arslan The Warriors of Legend der Vorlage treu gebliebenen Sound. Daher vergeben wir hier 7 von 10 Punkten.

[nextpage title=“Seite 2 – Gameplay – Umfang „] GAMEPLAY
Das Gameplay von Arslan The Warrios of Legend ist wie es bei einem „Musou“-Action Titels schon vermuten lässt meistens auf die Schlachtfelder begrenzt. Es macht aber auch Spaß sich den Gegnerhorden zu stellen. Die Steuerung geht schnell von der Hand da es relativ einfach gehalten wurde. Auch die Möglichkeit die Spielfigur zu Wechseln und dadurch auch immer wieder andere Zielvorgaben zu haben bringt ein bisschen Abwechslung rein. Speziell der Rush-Modus macht Spaß wenn 2 große Armeen aufeinander treffen. Auch die Möglichkeit die Charaktere mit Hilfe von „Fähigkeitskarten“ aus zu bauen macht Spaß. Denn so kann man sich seinen eigenen individuellen Krieger zusammenbasteln. So ist es möglich vermehrt auf Fernkampfschaden anstatt von Gesundheit zu setzten. Die Möglichkeiten die das Spiel hier bietet sind auf jeden Fall enorm. Im Grund genommen spielt sich das Spiel sehr leicht einzig die Bosskämpfe bieten Teilweise eine gewisse Herausforderung. Der Grund der zum Teil zu leichten Spielweise ist sicher die zum Teil stark schwächelnde KI.

Es bringt aber leider nicht sehr viel frische Ideen im Vergleich zu Dynasty Warriors, Samurai Warriors und Warriors Orochi. Ein bisschen mehr Abwechslung hätte es hier doch sein können. Aber für ein paar Stunden bleibt der Spielspaß auf jeden Fall erhalten. Daher vergeben wir 7 von 10 Punkten

UMFANG
Arslan The Warriors of Legend bietet insgesamt 15 Charaktere aus denen man auswählen kann. So sind die wichtigsten Charaktere aus der Manga Vorlage im Spiel enthalten. Hat man seinen Charakter ausgewählt stehen einen insgesamt 50 Mission bevor die es zu meistern gilt. Diese können wahlweise alleine oder mit anderen Spielern sowohl im Offline als auch im Onlinemodus gemeinsam gespielt werden. Vor allem zu Zweit macht das Spiel noch mehr Spaß. Da Arslan vor allem mit den Charakteren und dem Upgrade System in Form der Karten hier voll Punkten kann vergeben wir hier 8 von 10 Punkten.

[nextpage title=“Seite 3 – Fazit“] FAZIT
Grundsätzlich sollte man sich ein bisschen mit der Materie bzw. der Mangavorlage auskennen, um das Spiel da es vor allem nur mit englischen Untertitel übersetzt wurde zu verstehen. So machen die Kämpfe alleine oder zu zweit auf jeden Fall eine Zeit lang Spaß. Was uns besonders gut gefallen hat, waren vor allem die Charakteraufwertung anhand der Fähigkeitskarten. Den hier sind viele verschieden Möglichkeiten gegeben. Für ein paar Stunden  macht Arslan The Warriors of Legend alle mal Spaß.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.