Mafia 3 Logo Artwork

[Review] Mafia III

Mafia III hat es nun in die Regale geschafft. Und überraschenderweise erlaubte 2K vor dem Release keine Reviews zum Spiel. Wir haben unser Testmuster erst am Freitag erhalten, also am Tag des Releases. Wir haben uns zwar über das Wochenende damit beschäftigt, aber bis jetzt können wir euch noch keinen ganz ausführlichen Test dazu bieten. Allerdings können wir euch unseren Ersteindruck des Spiels näher bringen und euch vielleicht so, eure Entscheidung, das Spiel zu kaufen oder eben nicht, unterstützen.

ACHTUNG: Die finale Wertung kann sich noch ändern, da wir das komplette Spiel noch nicht durchgespielt haben, da uns das Testmuster erst zu Release erreicht hat. 

GRAFIK
Mafia III setzt grafisch jetzt bei weitem keine neuen Maßstäbe. Es sieht nett aus, aber man merkt, dass die Kantenglättung nicht wirklich verwendet wird. Grafikfehler sind leider immer wieder zu sehen. Stark merkt man es auch, wenn man auf einen Platz geht wo relativ viele Personen sind, dass diese erst nach der Szene geladen werden. So befindet man sich bereits auf dem Platz und nach und nach werden die Personen hineingeladen. Und das obwohl die Ladezeiten eigentlich eh schon relativ lange dauern. Und das sollte eigentlich nicht passieren. Auch in der Beleuchtung gab es immer wieder Fehler. So wechselte es schlagartig von Hell auf Dunkel. Ja es könnten Wolken sein, aber dafür ist der Übergang viel zu schnell und grob. Daher vergeben wir hier 3 von 5 Punkten.

Was uns auch beim bisherigen Test passiert ist, ist die Tatsache, dass das Spiel zwei mal abgestützt ist.

Hier haben wir ein Video für euch, welches die Grafik von Mafia III in der Gameplay Demo zeigt:

Und hier ist das Video welches wir für euch Aufgezeichnet haben:

 

SOUND
Der Waffensound klingt gut und die Hintergrundmusik ist meist passend. Auch die deutsche Synchronisation ist gut gelungen. Hier gibt es eigentlich nicht viel zum aussetzen. Daher gibt es hier 4,5 von 5 Punkten.

GAMEPLAY
Vom Gameplay her ist Mafia III ein klassischer Deckungsshooter welcher aber auch ein bisschen Freiraum lässt. Durchrennen funktioniert aber definitv nicht. Neben den üblichen Storymissionen kann man auch Zeitweise Lokale ausräumen. Sich in deren Kassa bedienen und dann wenn man erwischt wird von der Polizei flüchten. Das macht Spaß und bringt Kohle. Munition ist was wir bisher in unserem Test gemerkt haben eigentlich immer genügend vorhanden. Dennoch sollte man sparsam damit umgehen. Man weiß nie wie viele Gegner noch kommen und ob die Munition bis dahin reicht. Auch die Fahrt mit den Autos macht Spaß. Die Umsetzung der 70er Jahre ist hier durchaus gelungen. Die vielen „alten“ Autos tragen schon zum Flair von Mafia III bei.

Wobei auch zu sagen ist, dass man beim Fahren „eigentlich“ aufpassen sollte, dass man sich nicht auffällig verhält. Sonst soll die Polizei einem Verfolgen und Probleme machen. Wobei wir das bis jetzt noch nicht geschafft haben. Obwohl wir bei etlichen Polizeiwagen (manche waren auf der Karte blau markiert andere nicht) mit ca. 100 Sachen in der Stadt vorbeigefetzt sind und sie keine Anstände gemacht haben. Das lässt auch hier wieder Spielraum für Spekulationen offen, ob das nicht ein Bug ist.

Vor allem die Zwischensequenzen sind schön zum ansehen. Die meistens Charaktere und vor allem unser Hauptprotagonist Lincoln bringen es sehr gut rüber, dass man sich mit ihm identifizieren kann. Und dann gibt es wieder Charaktere die da stehen als wären sie falsch am Platz. Das bringt dann wieder ein bisschen Ernüchterung ins Spielgeschehen rein. Was soll das? Kann man den nicht alle Charaktere mit der gleichen Liebe erstellen?  Oder waren hier zu viele Entwickler am Werk?

Unser Fazit zum Gameplay: Es macht Spaß ja aber es hat auch viele Fehler, die den Spielspaß trüben. Daher gibt es hier vor allem auf Grund der Fehler 3,5 von 5 Punkten. Sollte später einmal ein Patch folgen der die Fehler behebt, ist eine Aufwertung durchaus möglich.

[Best_Wordpress_Gallery id=“278″ gal_title=“Mafia III“]

UMFANG
Kein Multiplayer und auch keine Möglichkeit das Spiel mit einem Freund im Koop zu spielen. Als ein rein klassisches Solo Spiel. Wir haben bis jetzt ca. die Hälfte der Kampagne durch und finden den Verlauf der Story bis jetzt eigentlich sehr interessant. Dadurch, dass wir sie aber noch nicht komplett durch haben können wir hier noch keine finale Wertung aussprechen. Hier wollen wir den kompletten Handlungsstrang noch abwarten.

VORLÄUFIGES FAZIT
Mafia-Feeling, aber es hat auch etliche Fehler die den Spielspaß durchaus trüben. Der Spieler bekommt hier einmal mehr das Gefühl, als Beta Tester zur Verfügung zu stehen. Als Beta Version wäre das Spiel durchaus annehmbar. Allerdings als finale Versionen definitiv nicht. Auch Grafisch hätten wir uns auf Grund der ganzen Videos hier mehr erwartet. Es ist schön, keine Frage. Aber neue Maßstäbe setzt es nicht. Wobei wir uns von den Videos die vorab zu sehen waren mehr erhofft hatten.

ACHTUNG: Die finale Wertung kann sich noch ändern, da wir das komplette Spiel noch nicht durchgespielt haben, da uns das Testmuster erst zu Release erreicht hat. 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen