Marvel's Spider-Man: Der Raubüberfall

Marvel’s Spider-Man: Der Raubüberfall ab sofort erhältlich

Ab sofort kann mit Marvel’s Spider-Man: Der Raubüberfall die erste Erweiterung des Action-Spektakels für PlayStation 4 im PlayStation Store heruntergeladen werden.

Hier der Trailer:

In der Erweiterung treffen Spider-Man und Mary Jane Watson bei der Untersuchung eines Raubüberfalls in einem Kunstmuseum auf eine alte Liebe Peter Parkers, die als Black Cat respektive Felicia Hardy sein Doppelleben ordentlich durcheinanderbringt. Die Jagd nach Black Cat wird Spider-Man und MJ immer tiefer in die dunkle Welt von Manhattans Verbrecherfamilien hineinziehen.

Das erste Kapitel der dreiteiligen, zusammenhängenden DLC-Reihe Marvel’s Spider-Man: Die Stadt, die niemals schläft bietet Spielern viele neue Missionen, Gegner-Fraktionen, Herausforderungen, Trophäen und drei zusätzlichen Anzüge, unter anderem den Ausdauer-Anzug, der vom bekannten Marvel-Illustrator Gabriele Dell’Otto entworfen wurde. Die neuen Anzüge werden vor allem denjenigen gute Dienste leisten, die sich den Bösewichten Manhattans im kürzlich durch ein Update hinzugefügten “Neues Spiel+”-Modus auf dem neuen Schwierigkeitsgrad “Ultimativ” stellen möchten.

Ein weiteres Highlight ist der neue Podcast von John Jonah Jameson im Spiel, der die neuen Events kommentiert und weiterhin kein gutes Barthaar an Spider-Man lässt.

Marvel’s Spider-Man: Der Raubüberfall ist im PlayStation Store entweder einzeln oder im Bundle mit den beiden anderen DLCs Revierkämpfe und Silver Lining erhältlich, die im November und Dezember erscheinen werden. Wer bisher noch mit dem Kauf von Marvel’s Spider-Man wartete, der kann im PS Store die Digital Deluxe Edition erwerben, die das komplette Spiel und die drei DLC-Kapitel beinhaltet.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.