Medal of Honor Above Beyond

Medal of Honor: Above and Beyond erscheint am 11. Dezember

Respawn Entertainment, ein Studio von Electronic Arts und Oculus von Facebook haben heute während Facebook Connect verkündet, dass der mit Spannung erwartete VR-Titel Medal of Honor: Above and Beyond weltweit am 11. Dezember 2020 veröffentlicht wird. In diesem neuen, innovativen und immersiven Titel werden Filmsequenzen und Gameplay fließend miteinander vermischt. Das Spiel wird im Oculus Store für Oculus Rift und auf Steam für OpenVR-kompatible Geräte erhältlich sein und Crossplay unterstützen.

„Die Medal of Honor-Reihe ist schon immer dafür bekannt gewesen, die unbekannten Geschichten von Kriegshelden zu erzählen. Seit 1999 der erste Teil der Reihe veröffentlicht wurde, war es immer unser Ziel, bodenständige und emotional ansprechende Spiele zu entwickeln, die den Erlebnissen der Soldaten, die selbst in diesen Kriegen gekämpft haben, gerecht wurden“, sagt Peter Hirschmann, Director bei Respawn Entertainment. „Wir fühlen uns geehrt, diese bewegenden zeitgeschichtlichen Berichte der Überlebenden und Veteranen des Zweiten Weltkriegs mit unseren Spielern teilen zu dürfen und bieten ihnen ein immersives VR-Gameplay-Erlebnis, das gleichermaßen actiongeladen, emotional und persönlich ist.“

Medal of Honor VR

In Medal of Honor: Above and Beyond kehrt die Reihe zu ihren Ursprüngen zurück: Die Spieler erleben den Zweiten Weltkrieg am Boden, in der Luft und auf dem Wasser, springen aus Flugzeugen ab, fahren auf Skiern Berge herunter und sabotieren feindliche Stützpunkte. Angehenden Soldaten sind jedoch nicht auf sich allein gestellt: Ein erfahrener Sergeant und ein junger britischer Sanitäter unterstützen den Spieler in der Einzelspieler-Kampagne, und im Laufe des Spiels tauchen außerdem legendäre, aus weiteren Medal of Honor-Teilen bekannte Charaktere auf, darunter zum Beispiel Manon Batiste und Dr. Gronek.

In der Einzelspieler-Kampagne wird außerdem eine der bislang immersivsten Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg erzählt, in Form einer soliden und äußerst emotionalen Erfahrung in der Ego-Perspektive. Das Team von Respawn Entertainment hat die letzten vier Jahre damit verbracht, Kriegsveteranen zu interviewen und Orte zu besuchen, an denen Geschichte geschrieben wurde, um sich emotional auf das Spiel einzustimmen. Außerdem wurden jede Menge atemberaubender Motion-Capture-Szenen aufgenommen, mit deren Hilfe die bewegende Geschichte von Heldentum und Aufopferung noch besser vermittelt werden kann. Das dafür erstellte Material entspricht einem ganzen Spielfilm.

Zusätzlich dazu wird es in Medal of Honor: Above and Beyond eine Vielzahl an Multiplayer-Modi geben, von denen einige nur in VR möglich sind, und dank der Kompatibilität mit Steam können Spieler das Spiel auch plattformübergreifend auf unterschiedlichen Geräten erleben. In den kommenden Monaten wird es weitere Informationen zu diesen Modi geben.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.