Microsoft Logo

Microsoft erwirbt ZeniMax Media und den Fallout-Entwickler Bethesda für 7,5 Milliarden Dollar

Microsoft hat am Montag seine Liste der eigenen Spieleentwicklungsstudios erheblich erweitert und den Kauf von ZeniMax Media für 7,5 Milliarden Dollar „in bar“ bekannt gegeben. ZeniMax Media besitzt mehrere branchenführende Spieleentwickler, darunter Bethesda Softworks, die für die beliebten post-apokalyptischen Fallout-Spiele und auch die extrem erfolgreiche Fantasy-Serie The Elder Scrolls verantwortlich sind. Zudem gehören auch die Shooter Experten von id Software zum Portfolio, bekannt für Reihen wie Doom, Wolfenstein und Rage, ebenso die arkane Studios, die mit besonders mit den Dishonored-Spielen zuletzt in Erscheinung traten.

Durch diesen Zug erhöht sich die Zahl der hauseigenen Xbox-Spielentwicklungsstudios von von 15 auf 23 und erhält die Kontrolle über einige der beliebtesten und erfolgreichsten Franchise der Spieleindustrie.

„Die Spiele von Bethesda haben schon immer einen besonderen Platz auf der Xbox und in den Herzen von Millionen von Spielern auf der ganzen Welt gehabt“, sagte Xbox-Chef Phil Spencer in einer Erklärung. „Wie wir glaubt auch Bethesda leidenschaftlich daran, ein vielfältiges Spektrum an kreativen Erfahrungen aufzubauen, neue Spielreihen zu erforschen und Geschichten auf mutige Weise zu erzählen“.

Die folgenden Videospiele Entwickler Studios und Marken sind im Besitz von ZeniMax Media:

Microsoft Game Studios

 

 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen