Mobile Gaming wird immer beliebter – warum ist das eigentlich so?

Mobile Gaming wird immer beliebter – warum ist das eigentlich so?

Lange Zeit gaben PCs und Konsolen in der Gaming-Welt den Ton an, aber in den letzten Jahren hat sich das Blatt gewendet, denn das Mobile Gaming gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der Markt ist seit Jahren kontinuierlich am Wachsen und das wird sich so schnell nicht ändern, denn das Gaming über Tablets oder Smartphones bringt einige Vorteile mit sich. Welche das sind, möchten wir Ihnen in diesem Artikel zeigen.

 

Immer mehr Gaming-Unternehmen legen Wert auf mobile Optimierung

Ein weiterer Grund dafür, dass das Mobile Gaming immer populärer wird, ist die Reaktion der Gaming-Unternehmen und viele Webseiten wie die von sunmaker.de sind inzwischen für mobile Geräte optimiert. Gamer sind also nicht auf einen PC oder Laptop angewiesen, um entsprechende Games auf hohem Niveau zu spielen. Generell lässt sich sagen, dass mobile Optimierung inzwischen zu einem gängigen Standard geworden ist und das kommt der Mobile-Gaming-Branche natürlich zugute.

 

Auswahl an Games ist schier überwältigend

Es gibt zahlreiche Games für PCs und Konsolen, aber deren Auswahl ist nicht mit dem vergleichbar, was wir in den App-Stores geboten bekommen. Bereits jetzt gibt es mehr mobile Games als Games für PCs und Konsolen zusammen – eine Entwicklung, die sich in den kommenden Jahren weiter verstärken wird. Der Markt ist seit Jahren am wachsen und auch wenn die meisten Games sich auf kurz oder lang nicht durchsetzen können, haben Spieler in allen Genres weit mehr Optionen zur Auswahl.

 

Die meisten Spiele stehen kostenlos zur Verfügung

Obwohl die meisten mobilen Games nicht wirklich kostenlos sind und in vielen Fällen auf sogenannten In-Game-Käufen basieren, lässt sich nicht leugnen, dass Gamer die Möglichkeit haben, zahlreiche Spiele auszuprobieren und sich prinzipiell über einen längeren Zeitraum zu unterhalten, ohne Geld zu investieren. Bei Games für Konsolen und PCs sieht es diesbezüglich schon anders aus, denn zumindest neuere Spiele sind immer mit gewissen Kosten verbunden. Für viele Spieler ist das Grund genug, um sich stärker auf das Mobile Gaming zu konzentrieren.

 

Im Hinblick auf die Flexibilität ist Mobile Gaming nicht zu toppen

Trotz der zahlreichen Vorteile ist es vor allem die gebotene Flexibilität, welche die meisten Spieler am Mobile Gaming schätzen, denn diesbezüglich hat die Gaming-Form unumstritten die Nase vorn. Jeder von uns kann orts- und zeitunabhängig auf mobile Games zugreifen und das Spielen ist selbst während einer Bus- oder Zugfahrt problemlos möglich. Zwar schneiden auch Handhelden in puncto Flexibilität gut ab, aber aufgrund der geringen Auswahl an Games können sie dennoch nicht mit dem Mobile Gaming mithalten. Das Spielen über ein Smartphone bietet sich daher insbesondere für vielbeschäftigte Menschen an, aber im Grunde gibt es kaum jemanden, der nicht von der hohen Flexibilität profitieren kann.

 

Nahezu jeder hat Zugriff auf mobile Games

Bereits jetzt haben Milliarden von Menschen ein Smartphone und der Anteil wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Es ist daher nur logisch, dass fast jeder von uns Zugriff auf mobile Games hat, denn im Gegensatz zu Spielen für Konsolen muss kein zusätzliches Gerät für Gaming erworben werden.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.