resident evil schriftzug

Netflix bestätigt Live-Action-Serie zu Resident Evil

Netflix hat nun bestätigt das eine Live-Action-Serie auf Grundlage der bekannten Videospielreihe „Resident Evil“ entwickelt wird. Unter der Aufsicht von Showrunner und Autor Andrew Dabb („Supernatural“) und einem Produzententeam um Oliver Berben und Robert Kulzer soll eine erste Staffel mit insgesamt acht einstündigen Episoden entstehen, teilte die Münchner Produktionsfirma Constantin Film mit, die die Filmrechte an dem populären Franchise hält. Bronwem Hughes („The Walking Dead“) soll bei den ersten beiden Folgen die Regie übernehmen. Weitere Einzelheiten, wie Besetzung und eine Starttermin, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.

Inspiriert von Capcoms legendärer Resident-Evil-Videospielreihe“ soll die Serie ihre „eigene und völlig neue“ Geschichte erzählen, die auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen stattfindet. Eine davon spielt in New Raccoon City, einer auf den Ruinen von Raccoon City entstandenen Retortenstadt. Zwei Teenie-Schwestern sind gerade mit ihrer Familie hergezogen und entdecken, dass sowohl ihre neue Heimat, als auch ihr Vater Geheimnisse verbergen.

Die zweite ist mehr als zehn Jahre danach angesiedelt. Es leben auf der Erde nur noch ein paar Millionen Menschen, die es mit sechs Milliarden Monstern zu tun haben – Menschen und Tieren, die mit dem T-Virus infiziert sind. Eine der beiden Schwestern kämpft in dieser neuen Welt ums Überleben, während sie den Geheimnissen ihrer Familie auf den Grund gehen.

„Wenn die Wesker-Kinder nach New Raccoon City ziehen, sind die Geheimnisse, die sie aufdecken, möglicherweise das Ende von allem.“

 

.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.