Nintendo Switch Logo

Nintendo Chef geht in Ruhestand

Tatsumi Kimishima verlässt Nintendo zum 28. Juni 2018 und hinterlässt eine aufgeblühte Marke. Als Interimspräsident hatte er nach Iwatas Tod dessen Stelle kurzfristig übernommen. Heute geht es dem Konzern so gut wie nie, was zu großen Teilen am Erfolg der Switch liegt. Als Grund wird „Retirement“ angegeben, so heißt es zumindest in der offiziellen Mitteilung. Es ist aber auch denkbar, dass die geplante Übergangszeit einfach vorüber ist.

Verhältnismäßig junger Nachfolger wird Shuntaro Furukawa, der mit 46 Jahren eigentlich nicht ins normale Schema passt. Dennoch kann er viel Erfahrung bei Nintendo vorweisen. Er ist bereits seit 1994 angestellt und erfüllt seit 2012 eine leitende Position in der Führungsriege.

Statements beider Herren stehen noch aus, aber Shuntaro Furukawa tritt in große Fußstapfen, denn Nintendo ist unter Tatsumi Kimishima in den letzten Jahren extrem aufgeblüht und so erfolgreich wie nie.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.