Nioh 2 Logo Artwork

Nioh 2 – Test am Wochenende

Im letzten Testaufruf von Nioh 2 können Spieler ihre Yokai-Fähigkeiten noch einmal vor der Veröffentlichung am 13. März unter Beweis stellen. Die kostenlose Demo, die zwischen dem 28. Februar und 2. März im PlayStation Store verfügbar sein wird, präsentiert viele neue und spannende Inhalte. Dazu zählen beispielsweise die individuelle Charaktererstellung, neue Waffen oder das Herbeirufen eigener Yokai im Kampf.

Die Prüfung besteht aus drei Missionen, die das Können der Samurai auf die Probe stellen. Dabei kann das erstellte Erscheinungsbild des Charakters behalten und später beim Kauf von Nioh 2 ins finale Spiel übernommen worden. PlayStation Plus ist für die Demo nicht erforderlich.

Der letzte Testaufruf:
Testbeginn:
 Freitag, 28. Februar um 09:00 Uhr CET
Testende: Sonntag, 2. März um 08:59 Uhr CET

Weitere Informationen zum letzten Testaufruf sind auf dem PlayStation-Blog verfügbar.

Über Nioh 2

In Nioh 2, dem kommenden Action-Rollenspiel von Team Ninja, meistern die Spieler die Künste der Samurai als mysteriöse Krieger. Die Fortsetzung bietet anspruchsvolle Feinde mit einem überarbeiteten Kampfsystem und die Fähigkeit, sich vollständig in einen Yokai zu verwandeln und dessen dämonische Kräfte freizusetzen. Spieler erkunden das Japan der Sengoku-Ära und das tödliche Dunkle Reich – beide heimgesucht von grotesken, gnadenlosen Dämonen.

Nioh 2 erscheint am 13. März 2020 und kann im PlayStation Store vorbestellt werden. Weitere Informationen gibt es auf dem PlayStation-Blog sowie der offiziellen Webseite.

Nach dem Erscheinen von Nioh 2 ist die Veröffentlichung von drei großen Erweiterungen als DLC geplant. Jedes der zusätzlichen Inhaltspakete wird etwa vier bis zehn Stunden Spielzeit, viele Haupt- und Nebenmissionen, Herausforderungen, neue Waffen, Kampffähigkeiten und Charaktere bieten.

Die drei DLCs sind im Season Pass inkludiert, der Teil der bereits vorbestellbaren Digital Deluxe Edition sowie der Special Edition ist.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.