Paladins

Paladins: Überblick über das neue Update „Geheimnis der Sande“

Am 4. März ist unter dem Motto „Geheimnis der Sande“ das nächste große Update für Paladins: Helden der Welten erschienen. Im neuen Battle-Pass gibt es für Spieler zahlreiche, bislang in jahrtausendealten Pyramiden verborgene Schätze zu entdecken.

Überblick über das Update „Geheimnis der Sande“:

  • Neuer Battle-Pass im ägyptischen Stil
  • Visuelle Überarbeitung der Karte Froschinsel
  • Neuer Typ kosmetischer Gegenstände: Visitenkarten
  • Neues Feature: Anerkennungen
  • Balance-Anpassungen, Fehlerbehebungen und neue kosmetische Gegenstände

Der Battle-Pass „Geheimnis der Sande“ enthält Skins für die beiden neuesten Champions,
Tiberius und Raum. Dazu erhalten die Fanlieblinge Ying und Maeve jeweils einen neuen Skin. Eine alternative Farbvariante jedes dieser vier Skins ist ebenfalls Teil des Battle Passes. Insgesamt können Spieler im Battle-Pass also ganze acht Skins, sowie Truhen,
Avatare, Laderahmen und mehr freischalten. Auf dem Gratis-Pfad des Battle-Passes
kommen alle Spieler in den Genuss von Belohnungen, auch ohne Geld ausgeben zu
müssen. Für 600 Kristalle erhalten Spieler Zugang zum Premium-Pfad, auf dem zahlreiche
weitere Belohnungen warten. Um Fortschritte auf beiden Pfaden zu erzielen, müssen Spieler
nichts weiter tun, als Paladins zu spielen. Auf dem Gratis-Pfad können insgesamt 450
Kristalle verdient werden. Zusammen mit den auf dem Premium-Pfad enthaltenen 150
Kristallen können Spieler so ihre anfängliche Investition vollständig wieder reinholen.

Neben dem neuen Battle-Pass bietet das zweite Update des Jahres 2020 noch mehr fürs
Auge: Die Froschinsel, eine der beliebtesten Paladins-Karten, wurde visuell vollständig
überarbeitet. Zwischen den in neuem Glanz erstrahlenden tropischen Tempeln machen
vielzählige, über die Karte verteilte Froschfiguren dem Namen der Karte nun alle Ehre.

Gegner zu töten war noch nie so stylish! Ab diesem Update können sich Spieler in Paladins
mit den neuen Visitenkarten ausrüsten. Wird ein Spieler getötet, bekommt er die Visitenkarte
seines Mörders angezeigt, bestehend aus einem Bild und einem frechen Text. Die Motive
reichen von einer gigantischen Hydra, über ein Geisterschiff bis hin zu einem Schwarm
mysteriöser fliegender Wale. Einige der Karten zeigen sogar die Anzahl der bislang vom
entsprechenden Spieler erzielten Kills.

Ebenfalls neu in Paladins ist das Anerkennungssystem. Durch dieses soll positives Verhalten in der Kommunikation mit dem Team gefördert werden. Spieler, die sich häufig die Anerkennung ihrer Teamkameraden verdienen, werden mit besonderen Geschenken
belohnt.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen