PS5 preis euro

PlayStation 5 – Sind das Preis und Release-Datum?

Nachdem Sony beim „The Future Of Gaming“-Event endlich das Design der PlayStation 5 enthüllt hat, gibt es viele Diskussionen darüber. Darüber hinaus bleibt aber zwei entscheidende Fragen bestehen – was kostet die Konsole und wann kommt sie? Bisher macht Sony noch ein großes Geheimnis daraus. doch wie man sich wohl denken kann läuft hinter den Kulissen schon alles auf Hochtouren um den Launch der Konsole vorzubereiten und gut gewappnet zu sein für den Ansturm der Käufer. Da ist es dann auch nicht verwunderlich, wenn die eine oder andere Panne passiert, das kennt man ja. So hat nun versehentlich Amazon einen neuen Eintrag im Produktkatalog veröffentlicht – die PlayStation 5 mit Laufwerk. So hat Amazon Deutschland die beiden Editionen der Konsole und das angekündigte Zubehör gelistet, bei Amazon Frankreich war die PS5 (mit Laufwerk) kurzzeitig sogar zusätzlich mit Preis und Datum aufgeführt. Der Eintrag wurde jedoch schnell wieder gelöscht.

PlayStation 5 vorbestellen

Demnach kostet die neue PlayStation 5 (mit UHD-Laufwerk) 499 Euro und soll am 20. November 2020 erscheinen.

Das Datum ist durchaus realistisch, denn es ist der letzte Freitag vor dem Black Friday, die PlayStation 4 erschien am 29. November 2013 und es ist ein optimaler Termin für das Weihnachtsgeschäft! Den Preis von 499 Euro hatten wir selber so auch prognostiziert und seit Monaten gibt es Gerüchte die auch in diese Richtung gingen. Langsam wird es also richtig ernst!

Die „Digital Edition“ der PlayStation 5, also die Variante ohne physisches Laufwerk, wird sich unseren Schätzungen nach bei 399€, also rund 100€ weniger bewegen. Sony macht damit wohl ein paar Euro Verlust beim Verkauf der Konsole, hat dabei wohl aber ein bewusstes Konzept im Auge. Da die Käufer der „Digital Edition“ ihre Spiele ausschließlich über den PlayStation Store kaufen können fließt der Umsatz direkt ins eigene Haus und diese Käufer würden den Anteil an Gebrauchtkäufen und Leihspielen reduzieren. Die Idee ist wirtschaftlich durchaus nachvollziehbar und könnte sich auszahlen, allerdings scheint Sony hier das vielseits betriebene (illegale) Account-Sharing zu unterschätzen, oder hat auch hierfür einen Plan.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen