PREDATOR: HUNTING GROUNDS Cover

Predator: Hunting Grounds – Ende März gibt es ein Testwochenende

Sony und IllFonic haben bekannt gegeben, dass es Ende März 2020 ein Testwochenende für Predator: Hunting Grounds geben wird.

Die Testversion kann zwischen dem 27. und 29. März 2020 von allen PlayStation 4-Spielern mit PlayStation Plus und PC-Gamern via Crossplay gespielt werden. Öffnet einfach den PlayStation Store, ladet euch die Testversion runter und geht auf die Jagd!

Das Testwochenende wird am 27. März in Japan um 15:00 JST, in Europa um 17:00 CET und in Nordamerika um 17:00 PST zum Download verfügbar sein.

Wir haben viel Zeit gegen Ende 2019 damit verbracht, eine Demo auf verschiedenen Gaming-Veranstaltungen vorzustellen. Es war wirklich eine tolle Erfahrung für unser Entwicklerteam, mitanzusehen, wie viel Spaß die Leute sowohl als Predator als auch als Feuerteam in unserem Spiel hatten. Dadurch haben wir auch ein wenig Feedback sammeln können, mit dem wir dem Spiel ein paar aufregende Neuerungen hinzufügen konnten. Wir freuen und schon darauf, dass ihr das Spiel vor der Veröffentlichung ausprobiert.

In der Testversion könnt ihr alleine als Predator, oder online mit 3 anderen Spielern als Feuerteam spielen. Im Dezember hatten wir darüber gesprochen, wie brutal und mächtig der Predator ist. Jetzt verraten wir euch alles, was ihr als Mitglied des Feuerteams in Predator: Hunting Grounds wissen müsst.

PREDATOR: HUNTING GROUNDS

Ihr seid Profis, aber klar im Nachteil

Wer stellt sich nicht gerne einer Herausforderung? Uns gefällt sehr, dass man als Feuerteam wirklich den Eindruck bekommt, zu den Besten der Besten zu gehören. Euch steht ein hochmodernes Waffenarsenal und Ausrüstung zur Verfügung, die euch das Gefühl verleihen, eine ganze Armee ausschalten zu können (was vielleicht auch nötig sein wird). Spieler des Feuerteams haben eine Mission zu erfüllen, bei der sich ihnen Unmengen von KI-gesteuerten Feinden in den Weg stellen. Und natürlich werden sie von einem anderen Spieler gejagt, der den Predator spielt.

Verspürt ein echtes Gefühl von Angst

Der originale Predator-Film ist ziemlich nervenaufreibend – und genau das Gefühl wollten wir auch im Spiel vermitteln. Ihr landet mit einer Mission auf der Karte, für die ihr KI-Gegner ausschalten und Ziele abschließen müsst, doch mitten im Einsatz hört ihr plötzlich ein unheilverkündendes Klickgeräusch – die Ankündigung einer Bedrohung, die jederzeit von überall zuschlagen könnte. Aber nicht nur die Anspannung selbst ist unheimlich. Wenn der Predator angreift, ist das echt angsteinflößend. Der Predator ist gnadenlos. Er kann sich von oben auf euch stürzen, tödliches Plasma aus den Schatten heraus verschießen oder euch im Nahkampf in Stücke reißen. Der Nervenkitzel, gejagt zu werden, hat den originalen Film so unterhaltsam gemacht, und genau das macht auch den Reiz beim Spielen als Feuerteam aus.

PREDATOR: HUNTING GROUNDS

Entkommt mit dem Leben

Genau wie im Film werdet ihr euch mit eurem Team zusammenfinden, die Situation einschätzen und eure Flucht planen müssen. Das Spiel stellt euch alle Werkzeuge zur Verfügung, die ihr dabei braucht, aber die Strategie ist ganz euch überlassen.

Versucht ihr, dem Predator zu entkommen, oder dreht ihr den Spieß um und werdet stattdessen selbst zu Jägern? Bleibt ihr zusammen, um den Predator mit eurer vereinten Feuerkraft fernzuhalten?
Oder teilt ihr euch lieber auf?
Nutzt ihr die Umgebung und die KI zu eurem Vorteil?

Es gibt so viele Möglichkeiten, die ihr in Erwägung ziehen könnt. Herauszufinden, mit welcher Herangehensweise ihr die besten Überlebenschancen habt, ist fester Bestandteil von dem, was dem Spielen als Feuerteam seinen Spaß verleiht.

PREDATOR: HUNTING GROUNDS

Zuletzt wurde noch das finale Cover des Spiels enthüllt! Diese Illustration soll das Gefühl einfangen, als Predator oder Feuerteam zu spielen. Man kann spüren, wie der Predator zugleich überall und doch nirgendwo zu sein scheint, während er das Feuerteam jagt. Und man spürt, dass das Feuerteam genauso tödlich sein kann, wenn sie mit ihrem gewaltigen Arsenal zusammenarbeiten. Sie sind immer wachsam und auf alles gefasst. Womit wir wieder bei dem Film angekommen sind, der uns zu all dem inspiriert hat: Predator aus dem Jahr 1987.

Jeder Spieler – unabhängig davon, welchen Charakter er spielt – ist in der Lage, am Ende sowohl als Jäger als auch als Gejagter zu spielen. Die Entwickler freuen sich schon darauf, gemeinsam mit euch am 27. März auf die Jagd zu gehen!

PREDATOR: HUNTING GROUNDS

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.