PlayStation 5 Gerüchte

PS5 – Mittlerweile brodelt es gewaltig in der Gerüchteküche

Das eine PlayStation 5 erscheinen wird, das ist wohl so klar wie das Amen in der Kirche. Doch wann diese erscheint, wie sie aussieht und was sie kann, das ist natürlich noch streng geheim, teilweise noch unklar und das sind eben genau die Mysterien, die das Thema so spannend machen.

Angefangen hat es schon vor langer Zeit als man von schon der „nächsten Generation“ sprach und es viele Diskussionen darüber gab ob zukünftige Konsolen überhaupt noch ein Laufwerk für physische Medien haben werden bzw. ein solches benötigen. Eröffnet hat die Gerüchteküche aber letztendlich ein Meldung die vor fast einem Jahr erschien und die Informationen enthielt, das erste Entwickler bereits mit DevKits der PS5 arbeiten würden. Das sagt zwar noch nichts aus was das Thema physisches Laufwerk und Design der Konsole angeht, würde aber darauf hindeuten das man sich also schon länger darüber im klaren ist, was man an Hardware verbaut und über welche Leistung die nächste Generation der PlayStation verfügen soll.

In den letzten Wochen haben sich dann immer mehr „Insider“ zu Wort gemeldet und diverse Details veröffentlicht. Vor wenigen Tagen erst war es der Analyst Daniel Ahmad, der bei Resetera erneut bestätigte das bereits DevKits der PS5 bei einigen Entwicklern im Einsatz sind und diese bereits an Titeln arbeiten. Was ja nicht ungewöhnlich wäre, aufwendige Titel benötigen mehrere Jahre Entwicklungszeit und Sony wird sicher ein paar starke Launch-Titel verfügbar haben wollen. Auch wenn die mögliche (und meiner Meinung nach sichere) Abwärtskompatibilität das eventuell etwas relativiert. Aufgrund der Tatsache das Sony bei der PS4 auf die x86-Architektur setzte und dabei bleiben wird. So wird es neben der Abwärtskompatibilität mit Sicherheit auch einige Titel geben die mit Updates versorgt werden um die zusätzlichen Leistungsreserven der PS5 zu nutzen und die Optik entsprechend aufwerten. Eben so wie wir es bei der PS4 Pro bereits erlebt haben. Auch John Linneman von Digital Foundry ist sich hierbei sehr sicher.

Auch gibt es bereits Gerüchte darüber, das die PlayStation 5 die erste Generation sein könnte, die zum Launch bereits in mehreren Varianten erhältlich sein wird bzw. bei der direkt mehrere Varianten angekündigt werden (eventuell mit unterschiedlichen Veröffentlichungsterminen). Dies ist auch eine Einschätzung, der ich mich absolut anschließe. Es wäre für mich absolut denkbar das man neben der Standard-Version eine Variante bringt, die in der Tat ohne optisches Laufwerk daher kommt, dafür günstiger und kleiner ist und die Leute anspricht die voll und ganz auf digitale Käufe und Streaming setzen. Auch wäre eine spezielle VR-Variante interessant, an die man direkt die PlayStation VR – Brille anschließen kann und die CPU-Einheit nicht separat benötigt wird. Zumal ja auch bei der PlayStation VR eine neue Generation nicht unwahrscheinlich ist. Und last but (absolute) not least natürlich eine PlayStation 5 Pro. Es gibt sie die absoluten Leistungsenthusiasten, die Technik-Freaks, die Pro Gamer. Während man auf der einen Seite natürlich einwerfen könnte das es zum Start weg etwas ungünstig sein könnte und viele vielleicht Angst haben könnten das die Standard-Variante schnell veraltet ist und nicht mehr reicht, ist auf der anderen Seite natürlich klar, das es hier einfach auch um den Preis geht. Eine PlayStation 4 wird immer noch gekauft und reicht vielen Leuten von der Leistung her aus. Warum sollte es also nicht mit der nächsten Generation so funktionieren? Da ist einfach nur ein vernünftiges und klares Konzept wichtig und eben die richtige Informationspolitik. Übrigens hat Sony bereits die Domain playstation5.pro registriert, was man auch als Indiz deuten kann. Natürlich könnte es auch einfach dem Zweck der Domainsicherung dienen (die Domain playstation5.com ist derzeit nämlich schon fremdbelegt), da können wir nur abwarten, was sich tut.

Zum Release gibt es auch diverse Gerüchte und viele Insider meinen das sie den ungefähren Termin einschätzen können, einige wollen es sogar recht konkret wissen. Gute Argumente gibt es viele, aber da kann sich sicher in den nächsten Wochen noch einiges ergeben. Eine Version der Veröffentlichungsgerüchte sagt aus das eine Enthüllung auf der PlayStation Experience 2019 im Dezember erfolgt und die Konsole im darauffolgenden Frühjahr 2020 auf den Markt kommt. Selbst Shawn Layden, der US-Chef von Sonys Spielesparte Sony Interactive Entertainment America, hat bereits selber für Spekulationen in diese Richtung gesorgt. Das Sony auf der E3 2019 nicht vertreten sein wird, hat dieses Gerücht noch zusätzlich angeheizt.

Zusammenfassung der aktuellen Gerüchte zur PlayStation 5:

  • Abwärtskompatibel zur PlayStation 4
  • Bereits zum Start gibt es mehrere Versionen
  • Controller verfügt über einen Touchscreen
  • CPU ist ein 8-Kern AMD Ryzen
  • GPU basiert auf der AMD Navi-Serie
  • 8 bis 12 GB RAM
  • Grafikleistung 10-20 Teraflops
  • Playstation VR 2 integriert
  • Verbesserte Sreaming-Features
  • Release Frühjahr 2020

Da es derzeit absolut keine wirklichen Fakten gibt, wenn man ehrlich ist, steht ja sogar noch in den Sternen, ob das Teil tatsächlich PlayStation 5 heißen wird, macht es also wenig Sinn da weiter herum zu spekulieren. Das macht zwar vielleicht in gewisser Weise Spaß, ist aber größtenteils auch viel Träumerei. Doch sobald die ersten wirklich zuverlässigen Informationen veröffentlicht werden, sind wir dabei.

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen