Railway Empire

Railway Empire: Europa-DLCs und großes Update 1.7 enthüllt

Nächster Halt: Europa! Volldampf voraus für Railway Empire, denn das siebte, kostenlose Content-Update 1.7 hält am 14. Dezember für PC, Xbox One und PlayStation 4 Ein-Zug.  Ein Zug? Nicht etwa mit dem neusten DLC „Great Britain & Ireland“, der am selben Datum erscheint: Dieser enthält satte zehn neue Lokomotiven!

Dank des stetigen Engagements des Publishers Kalypso Media und der Entwickler Gaming Minds sowie des wertvollen Feedbacks der aktiven Railway Empire-Community können sich Spieler auf das Stock Market Update 1.7 für Railway Empire freuen.

Dieses enthält das dynamische Gleiswahl-Feature, welches Zügen durch die Errichtung von Stellwerken erlaubt, automatisch das am wenigsten ausgelastete Bahnhofsgleis zu nutzen. Währenddessen sorgt der neue freie Mitarbeiter „Der Analyst“ durch Falschmeldungen für Hysterie auf dem Aktienmarkt. Die Akquisition eines Unternehmens wurde ebenfalls vereinfacht. Eisenbahnmagnate können jetzt 100% eines Unternehmens besitzen, ohne eine vollständige Fusion durchführen zu müssen. (Link zum Changelog).

Railway Empire Europa DLC

Auch die regelmäßigen Erweiterungen werden nicht auf das Abstellgleis verlegt: Kalypso Media und Gaming Minds legen nach den Erfolgen der DLC-Pakete „Mexico“, „The Great Lakes“ und „Crossing the Andes“ den Grundstein für neue Gleise an europäischen Ufern. Mit dem ersten, großen DLC „Great Britain & Ireland“ etablieren Tycoons die Eisenbahn als Transport- und Reise-Medium Nummer Eins auf den grünen Inseln. Angehende Weltenbummler können sich „Great Britain & Ireland“ ab sofort auf Steam und im Kalypso Media Shop auf den Wunschzettel schreiben.

Die Entwickler-Roadmap zeigt, welche weiteren Haltestellen die Entwickler auf der Railway Empire Europa-Tour ansteuern. Tycoons und Zugführer sollten also ihre Reisepässe bereithalten. Die Railway Empire Europa-Tour hat gerade erst begonnen!

Features von Railway Empire: Great Britain & Ireland

  • Neues Szenario: Transportrevolution (1830 – 1850)
  • Kartenerweiterung „Großbritannien & Irland“ für die Modi ‘Freies Spiel‘ und ‚Modellbau‘
  • 10 neue, historische Lokomotiven wie etwa die Rocket (0-2-2) und die Firefly (0-2-0)
  • 13 neue Waren (u.a. Apfelwein & Whisky) und 45 neue Städte
  • Neue Musikstücke und neue Optik der Stadtgebäude für das europäische Setting
Railway Empire Logo
Über das Hauptspiel Railway Empire:

Es gilt, ein ausgeklügeltes Streckennetz mit eigenen Bahnhöfen, Wartungsgebäuden, Fabriken und Sehenswürdigkeiten zu errichten. Die Auswahl der Lokomotiven – über 40 historisch nachgebildete Modelle – beeinflusst die Effizienz des Unternehmens genauso wie die Auswahl des Personals, die geschickte Organisation der Streckenführung und eine hohe Auslastung.

Die Errungenschaften fünf verschiedener Epochen bieten zahlreiche Forschungsmöglichkeiten, mit denen mehr als 300 Erfindungen und Verbesserungen wie Sitzpolsterung, Kühlwagen oder Bordtoiletten zur Verfügung stehen.

Dabei sollte man die Konkurrenz nicht aus den Augen verlieren – bis zu drei rivalisierende Tycoons kämpfen mit Feuer, Dampf und Stahl um die Herrschaft über Gleise, Schienen und Eisenbahnen. Höchste Zeit, ihnen durch Überfälle oder Industriespionage den Tag zu vermiesen!

 Features von Railway Empire:

  • In einer umfangreichen Kampagne erschließt man Schritt für Schritt die Vereinigten Staaten der 1830er bis Anfang des 20. Jahrhunderts – von der Westküste bis zur Ostküste warten zahlreiche amerikanische Städte auf die Errungenschaften der Eisenbahn.
  • Es gilt herausfordernde Aufgaben in abwechslungsreichen Szenarien zu meistern. Wer möchte, kann aber im Modellbaumodus ganz ohne finanziellen Druck am malerischen Streckennetz basteln.
  • Mit dem eigenen Eisenbahnimperium zum Erfolg: Ein weit verzweigtes Schienennetz errichten und den Personen- sowie Güterverkehr optimieren. 
  • Jede der 40 historisch korrekt nachgebildeten Lokomotiven und der über 30 verschiedenen Waggons haben Stärken und Schwächen, die sich zum eigenen Vorteil nutzen lassen.
  • Innovation ist Trumpf: Mehr als 300 neue Technologien in über 5 verschiedenen Epochen.
  • 3 konkurrierende Tycoons machen Spielern das Leben schwer: Da hilft nur Abwehr durch Sabotage mittels bezahlter Banditen oder Spione.
[amazon_link asins=’B076QSCSQB,B076QKK861,B076SNPTZJ,B075S9SSVG,B075SB9HP2,B079DT6LSX‘ template=’ProductCarousel‘ store=’xnati-21′ marketplace=’DE‘ link_id=“]

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen