Resident Evil 8 Gerüchte

Resident Evil 8 – Leak sorgt für Freude und Verwirrung

Was vor fast einem Jahr noch ein wenig vor sich hin köchelnder Topf in der Gerüchteküche war, wurde nun durch einen Leak zu einem brodelnden Kessel. Resident Evil 8 soll uns auf der kommenden Konsolen-Generation in Angst und Schrecken versetzen und nach bisherigen Informationen könnte das auch gelingen. So werden wir uns also in diesem Jahr nochmal in Raccoon City mit dem Remake von Resident Evil 3 den Zombie-Horden entgegenstellen und voraussichtlich 2021 dann mit Resident Evil 8 eine brandneue Geschichte erleben.

Das sind die (aktuellen) Infos zu Resident Evil 8:

Capcoms (noch) unangekündigtes, aber unvermeidliches Resident Evil 8 wird das First-Person-Gameplay des Vorgängers Resident Evil 7: Biohazard beibehalten. Der Wechsel zur Ich-Perspektive war ein großer Schritt für die Serie, den Capcom bei den jüngsten Resident Evil-Remakes nicht umgesetzt hat (was aber durchaus nachvollziehbar ist), scheint aber nun die erste Wahl zu sein.

Der geleakte Bericht zu Resident Evil 8 erwähnt auch die Rückkehr des Protagonisten Ethan, aus Resident Evil 7 und des beliebten Serien-Charakters Chris Redfield. Er deutet auch an, dass wir auf werwolfähnliche Feinde  und richtige Zombies treffen werden. Zudem wird uns eine weibliche Erscheinung durch Burg- und Dorfumgebungen jagen, also eine Art Nemesis.

Das geht aus dem Leak zu „Resident Evil 8“ hervor:

  • Ethan wird als spielbare Figur zurückkehren.
  • „Resident Evil 8“ wurde letztes Jahr getestet.
  • Das Spiel soll nicht „Resident Evil 8“ heißen, sondern einen anderen „cleveren Titel“ haben.
  • Es wird wie „Resident Evil 7: Biohazard“ in der First Person-Perspektive gespielt.
  • „RE8“ beginnt in einem Dorf, das uns dann zu einem Schloss führt.
  • Die Umgebung ist ländlich, schneebedeckt und bergig; möglicherweise in Europa.
  • Statt der „Geformten“ (Molded) aus „RE7“ werden normale Zombies auftauchen.
  • Es gibt einen hartnäckigen, schattenhaften, „weiblichen“ Feind, der den Spielern folgt, sich aber auflöst, wenn er erschossen wird.
  • Es gibt auch wolfähnliche Kreaturen, die den Spieler in bestimmten Gebieten angreifen werden.
  • Chris Redfield wird ebenfalls in gewisser Weise zurückkehren.

Diese Information klingen schon sehr vielversprechend und irgendwie auch sehr konkret. Bedenken sollte man aber das die Informationen aus dem Leak wohl aus einem frühen Status des Projektes stammen, laut dem Twitter-Nutzer AestheticGamer. Demnach habe das Capcom bereits Ende 2016 mit der Arbeit am neuen Teil der Survival-Horror-Reihe begonnen und dann 2017 den ersten Produktionsstopp eingelegt. Erst Mitte letzten Jahres soll die Entwicklung dann völlig neu begonnen haben. In Stein gemeißelt ist hier also wohl noch nichts.

 

 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.