Paladins Strike

[Review] Paladins Strike

Als großer Fan von Paladins: Champions of the Realm hat es mich gefreut, als ich gehört habe, dass ein Paladins Spiel auf iOS und Android erscheinen wird. Vorerst erschien Paladins Strike nur in ausgewählten Ländern (darunter leider nicht Deutschland, Österreich und die Schweiz), aber im April 2018 kam der weltweite Release.

Ein großes Dankeschön möchte ich dem Entwicklerstudio HiRez aussprechen, denn sie haben mir die Möglichkeit gegeben, das Spiel auf Herz und Nieren zu testen.

Ob das Spiel genauso gut oder besser als Paladins: Champions of the Realm ist, kläre ich hier im Test. Paladins Strike wurde auf einem Android Gerät getestet.

Wer ist HiRez?

Das erste bekannte Spiel von HiRez war Tribes: Ascend, das 2012 erschien und von Anfang an 86 Punkte auf Metacritic erlangte und von „PC Gamer“ auf Platz 8 der erfolgreichsten Shooter gelistet wurde. Zur Enttäuschung von vielen Fans wurde der Free-to-Play-Shooter 2013 beendet.

Von dem Erfolg beflügelt, wurde Smite entwickelt. Smite ist ein Free-to-Play-Third-Person MOBA für PC, Xbox One und PS4. Bei dem Spiel spielt man nicht irgendeinen uninteressanten Charakter, sondern mythologische Gottheiten. Die offene Beta startete 2013 und wurde dann 2014 weltweit veröffentlicht. Innerhalb dieses Jahres konnten mehr als 74 Millionen Spielstunden erzeugt werden, was den Erfolg dieses Spieles ankündigte.

2016 erschien auch schon Paladins: Champions of the Realm als Open Beta Variante und mit 2018 verließ Paladins die Open Beta und kam in den weltweiten Release. Bei diesem Spiel handelt es sich, um ein Free-to-Play kompetitiven Shooter. Seit Erscheinen von Paladins ist die Community auf über 25 Millionen Spielern angestiegen und steigt immer mehr. HiRez veranstaltet laufend hochdotierte Turniere und Veranstaltungen.

Das letztes Spiel, das erschienen ist, ist Paladins Strike.

Gameplay

Paladins Strike ist ein Free-to-Play MOBA im Universum von Paladins: Champions of the Realm, erhältlich für Android und iOS. Alle Charaktere, die man aus dem Shooter kennt, können auch hier gespielt werden. Nach und nach werden durch Updates neue Charakter in das Spiel eingefügt. Das Spielprinzip basiert auf 5 vs 5 Kämpfen, wo immer fünf Helden gegen fünf feindliche Helden kämpfen. Klassisch können die Champions (so werden die Charakter in Paladins Strike bezeichnet) in vier verschiedene Klassen eingeteilt werden:

  • Tank

Der Tank dient dazu, den Schaden von Verbündeten mit Schilden abzuhalten.Sie teilen nicht so viel Schaden aus, aber die hohe Menge an Lebenspunkten, macht diesen Malus wieder weg.

  • Unterstützer

Ist die „gute Seele“ des Teams. Achten darauf, dass der Lebensbalken nicht ausgeht und buffen die Teamkameraden mit deren Fähigkeiten. Unverzichtbar für jede Gruppe.

  • Schadenseinheit

Die Schadensmacher im Team. Machen extrem viel Damage und kämpfen immer an vorderster Front.

  • Flanke

Diese Champions überraschen die Gegner meist von hinten oder von der Seite. Im Gegensatz zu den Schadenseinheiten können sie in extrem kurzer Zeit viel Schaden verursachen. Nur die Verteidigung ist nicht sehr hoch. Wenn sie entdeckt worden sind und nicht schnell genug wegkommen, bedeutet das meist den Tod.

Paladins Strike zeigt eine überschaubare Menge an Modi auf. Angefangen mit dem Belagerungsmodus, wo jeweils fünf Helden versuchen, einen Wagen zu erobern und diesen in das feindliche Lager zu schieben. Der nächste Modus, den HiRez anbietet, ist der Beschwörungsmodus. Hierbei müssen die Champions einen bestimmten Zielpunkt, mit der Hilfe eines Kolosses, einnehmen. Es gibt noch einen dritten Modus, das Deathmatch, aber der war zum Testzeitpunkt noch nicht freigegeben.

Ich habe Paldins Strike an verschiedenen Tages- und Nachtzeiten getestet und konnte keine Lags oder Verbindungsprobleme feststellen. Slow Downs traten nur vereinzelt auf, wenn alle 10 Helden kämpften und sich bewegten, aber das dürfte durch einen Patch verbessert worden sein, denn bis dato waren diese Verzögerungen nicht mehr zu sehen.
Die Steuerung ist typisch für Spiele an einem Smartphone. Mit dem linken Daumen bewegt man seinen Champion und mit dem Rechten wird angegriffen und diverse Fähigkeiten der Helden aktiviert. Es kann schon unüberschaubar werden, wenn von überall Blitze, Angriffe oder andere Fähigkeiten kommen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich an diesen Umstand und es wird immer besser.

Was mich sehr im Spielspaß gestört hat, ist die Tatsache, dass man im Belagerungsmodus immer im Ranked spielt. Die Möglichkeit, mit einem Champion in der Belagerung zu üben oder einfach nur zum Spaß zu spielen, ist nicht möglich. Jeder Gewinn bzw. Niederlage verändert die Platzierung in der Bestenliste, so ist immer ein gewisser Druck beim Spielen dabei.

Welche Kosten gibt es?

Wie schon erwähnt, ist Paladins Strike komplett kostenlos spielbar. Von Anfang an stehen einem fünf Charakter, aus jeder Klasse zu mindestens einer, zur Verfügung. Weitere Charakter können entweder mit Tickets oder Kristallen gekauft werden. Tickets bekommt man, indem tägliche Aufgaben bestritten werden, mit Stufenaufstiege oder jede Woche am Ende der Platzierung in den Ranked Spielen.

Kristalle hingegen können nur mit Echtgeld gekauft werden und die Preise sind nicht von schlechten Eltern. Wenn ich mir einen Champion kaufen möchte, zahle ich zum Beispiel für Ruckus 599 Tickets oder 299 Kristalle. Hierbei entsprechen die Kristalle ungefähr 8 bis 9 Euro! Wenn man bedenkt, dass es momentan 25 Champions gibt und fünf hat man von Anfang an, sind das immer noch 20 weitere, die man bekommen kann. Wenn ich mir alle kaufen wollen würde, müsste ich knappe 180 Euro ausgeben.

Aber das passiert nur in den seltensten Fällen, denn HiRez hat die Ticketverteilung sehr fair gestaltet, sodass wirklich alle Helden nach und nach, ohne Echtgeld, freischaltbar sind. Es gibt tägliche Login-Boni, wodurch man Tickets oder Gold bekommt, ein Roulette System wo andere Ingame Gegenstände freigeschaltet werden können und und und…

Spielvorteile können nur in einem einzigen Punkt erkauft werden und das sind die Runen. Es gibt für jeden Helden Runen, die gewisse Werte verbessern (Angriff, Verteidigung, Lebenspunkte etc.). Die Runen können sowohl in kostenlose Truhen bekommen, mit Gold gekauft oder aber auch mit Echtgeld gekauft werden. Wer hier mehrere Euro investiert, kann sehr schnell Vorteile gegenüber anderen Mitspielern bekommen.

Auserdem kann man noch Kristalle in Skins investieren, die geringe Vorteile erbringen. Wenn so ein Skin getragen wird, wird der Goldgewinn nach jedem Match um 100% erhöht und die Runeneffektivität um 5% gesteigert.

Fazit

Paladins Strike ist ein erfrischendes neues Spiel aus dem Hause HiRez Studios. Die Entwickler haben ganz den Zeitgeist von MOBA Spiele getroffen und das ganze in das Paladins Universum gebracht.

Das Spiel ist komplett kostenlos zu spielen, man kann jeglichen Spielspaß ohne den Einsatz von Echtgeld haben. Das Runensystem könnte überarbeitet werden, denn im Late Game macht es einen extremen Unterschied, welche Runen wie eingesetzt worden sind. In Paladins: Champions of the Realm kann man auch Echtgeld einsetzen, aber nur für kosmetische Skins, ohne Auswirkungen auf das Gameplay. Ich bin mir sicher, dass HiRez hierbei noch eine bessere Lösung finden kann.

Besonders hat mich der Support erfreut, denn bei dem letzten Patch kam es zu längeren Ausfällen als gedacht (ca. 1 bis 2 Stunden). Am nächsten Morgen habe ich eine Nachricht in meiner Inbox erhalten, wo sich HiRez für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und 200 Tickets als Wiedergutmachung hergegeben hat.

Paladins Strike
Eine nette Wiedergutmachung von HiRez

Was mich an Paladins Strike motiviert, ist das Gameplay. Schnelle Matches, aber trotzdem mit tiefgehender Strategie. Denn wenn man gewinnen will, muss man auf seine Teamkameraden achten. Selbstsüchtig immer nur den Schadenschampion zu spielen, wird nicht zum Erfolg führen. Ich habe es öfters erlebt, dass man bei dem Spiel unbedingt eine ausgewogene Gruppe braucht. Ein Tank und ein Unterstützer werden immer benötigt.

Nur hier gibt es noch Verbesserung, denn ich möchte nicht immer Ranked in der Belagerung spielen. Ich möchte mich in meiner Mittagspause hinsetzen und einfach zum Spaß mit Kollegen eine Runde zocken, ohne dass sich meine Platzierung in der Bestenliste ändert.

Das Spiel ist erst seit ein paar Monaten weltweit veröffentlicht und natürlich findet man hier und da noch Kinderkrankheiten oder Verbesserungsmöglichkeiten.

Paldins Strike hat das Potenzial, um sehr erfolgreich zu werden. Schnelle Spiele, durchdachte Strategie, viele Champions mit denen jeder seinen Spielstyle entdecken kann und es ist kostenlos dazu. Somit sollte jeder das Spiel einmal ausprobieren, denn verlieren kann man nicht, nur gewinnen!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Paladins strike

8

Grafik

7.0/10

Sound

7.0/10

Gameplay

8.5/10

Umfang

8.5/10

Spielspaß

9.0/10

Pros

  • Viele Modi
  • Auch in Spitzenzeiten keine Lags
  • Free to Play
  • Fairer Charaktererwerb

Cons

  • Kleiner Anteil an Pay to Win
  • Belagerungsmodus nur im Ranked

Kommentar verfassen