Xuan Yuan Sword 7

[Review] Xuan Yuan Sword 7

Xuan Yuan Sword 7 ist der neueste Ableger der chinesischen Rollenspielreihe Xuan Yuan Sword des Entwicklers DOMO Studio. Es ist der insgesamt dreizehnte Titel  der Serie und…moment…ihr habt davon noch nie gehört? Na das ist kein Wunder und auch selbst für gut informierte Zocker keine Schande. Xuan Yuan Sword 7 ist das erste Spiel der Reihe das im Westen erscheint und das bei einer Spielreihe die bereits 1990, also vor über 30 Jahren, ihren Einstand feierte.

Xuan-Yuan Sword, ist für seine Geschichten bekannt und für den klaren Fokus auf das Storytelling. Eine Stärke für die das Genre der Rollenspiele ursprünglich allgemein bekannt war, die aber durch die verschiedenen Subgenres ein wenig an Bedeutung verloren hat.

Als Spieler schlüpfen wir in die Rolle von Taishi Zhao, einem recht fähigen und erfahrenen Schwertkämpfer, der in eine unglückliche Lage geraten ist. Nachdem wir einen blick auf sein gegenwärtige Situation werfen durften, gibt es eine Rückblende, die erklärt wie es dazu gekommen ist und welche Rolle seine kranke Schwester Taishi Xiang spielt. Obwohl diese Beziehung im Mittelpunkt des Geschehens steht, bleibt uns nicht verborgen das es eine Menge Unruhe in den Dörfern der Umgebung gibt, Monster greifen an, mysteriöse dunkelblaue Flammen erscheinen und nebenher gibt es noch das eine oder andere Ränkespiel der Mächtigen zu erahnen. Insgesamt ein recht faszinierendes und vor allem unverbrauchtes Setting.

Xuan Yuan Sword 7

Xuan Yuan Sword 7 beginnt recht gemächlich und nimmt sich viel Zeit für die Einführung in das Setting. Man könnte auch sagen es spielt die bekannten stärken der Reihe aus und gibt dem einen oder anderen Spieler gleichzeitig einen Rückblick darauf, wie die meisten (sehr guten) Rollenspiele früher auch aufgebaut waren. Infolgedessen besteht die erste Stunde überwiegend aus Dialogen und geskripteten Laufpassagen. Schließlich kommt es aber zum ersten Kampf. Der gibt einen Vorgeschmack auf das Kommende, führt uns dann aber in eine Cutscene die von einem Kampf im Quicktime-Event-Stil in eine weitere Cutscene mündet. Damit haben wir dann jedoch den Großteil der Einführung hinter uns gebracht, wissen für den Start erst einmal was Sache ist und wo unsere Aufgabe liegt. Es wartet aber auch noch so manche Überraschung auf uns, soviel darf man an dieser Stelle ruhig schon verraten.

Außerhalb der Kämpfe gibt es eine ganze Menge zu tun. Es gibt optionale Quests, wie das Spielen von Zhuolu-Schach gegen diverse Meister, Upgrade- und Crafting-Systeme, die verschiedene Monsterteile erfordern, und mehr. Wie viel davon wichtig ist, hängt davon ab, wie du spielen willst. Das Zhuolu-Schach, eine spezielle Variante des Spiels Mühle, ist ein spaßiges Minispiel. Man könnte tatsächlich glauben dieses Spiel stamme aus der damaligen Zeit, ist aber in Wirklichkeit eine Erfindung der Entwickler. Spielentscheidender ist dann doch eher das Upgrade- und Crafting-System, das sich Elysium nennt und verschiedene „Werkstätten“ bietet. Neben dem ein oder anderen Teil das man bei den diversen Händlern erwerben kann, stellen wir hier wichtige Rüstungsteile her, werten unsere Waffen auf, brauen Tränke, oder optimieren unsere Fähigkeiten. Hierfür brauchen wir unterschiedliche Mengen der diversen erhältlichen Zutaten. Einen Großteil davon bekommen wir von besiegten Gegnern, füllen unseren Bestand bei Händlern auf oder finden einiges auch in Truhen und Gefäßen die man vielerorts finden kann. Hier kann man auch nur ganz klar empfehlen – Augen auf! – denn es gibt sehr viele Nischen und kleine Verstecke wo sich diese verbergen. Dazu nicht zu vergessen das man immer wieder mit netten Rätseln konfrontiert wird die einem ein Tor zum nächsten Schauplatz öffnen oder anders geartete Überraschungen offenbaren.

Xuan Yuan Sword 7

Die Kämpfe selbst wirken nicht besonders anspruchsvoll, es gibt einen leichten und einen schweren Angriff, verschiedene Kampfkünste die Auswirkung auf die Haltung haben und spezielle Bewegungen ermöglichen – und Zhao kann auch ausweichen, was allerdings manchmal etwas träge und hölzern wirkt. Für ein Action-RPG wirkt das Ganze teilweise etwas steif. ist aber trotzdem gut zu handhaben. Lediglich in höheren Schwierigkeitsgraden könnte es hier zu Frustmomenten kommen, besonders bei großen Gegnergruppen oder in Boss-Kämpfen.

Aus visueller Sicht sind der Hauptcharakter, seine Gefährten und die meisten der großen Antagonisten sehr detailliert gestaltet. Die Charaktere können auch verschiedene Rüstungen anlegen, was sich auch optisch auswirkt. Auch wenn das Spiel technisch kein Meisterwerk ist so darf man den Entwicklern durchaus bescheinigen das sie mit viel Liebe zum Details zu Werke gingen. Das sieht man in den einzelnen Dörfern, an bestimmten Schauplätzen und vielen kleinen Details in den Animationen und Dialogen. Da verzeiht man gerne kleine Schnitzer die sich anderweitig auftun.

Xuan Yuan Sword 7

 

Darüber hinaus bietet Xuan Yuan Sword 7 einen sehr stimmigen und prima zum Setting passenden Soundtrack. Als feiner Bonus sind die gesprochenen Dialoge im Originalton mit deutschen Untertiteln versehen. Da gibt es zwar auch mal hier und da einen kleinen Schnitzer und eine ungünstige Wortwahl, aber schön ist das man nicht auf Gedeih und Verderb versucht hat die Dialoge einzudeutschen. Man fängt im vorbeigehen das ein oder andere Gespräch der Dorfbewohner auf und wer sich an einem Lagerfeuer ausruht wird auch mit einigen Gesprächen von und mit seinen Gefährten belohnt.  Manche Dinge würde man hierzulande so nicht ausdrücken oder komplett anders formulieren. Wer schonmal ältere Kung Fu-Klassiker gesehen hat, der weiß was ich meine und das macht das Ganze stimmig und rundet die Atmosphäre wunderbar ab.

Für mich war Xuan Yuan Sword 7 eine wunderbare Überraschung, kurz vor Release entdeckt und von einem Trailer überzeugt einen Blick zu riskieren, wurde ich nicht enttäuscht. Das Spiel ist so wunderbar unaufdringlich und giert definitiv nicht nach der Trophäe „Rollenspiel-Hit 2021“ und trotz eines Schnellreisesystems ist es so angenehm linear. Es bietet so ziemlich alle Aspekte die man von einem Rollenspiel erwartet und hat trotzdem nur eines im Sinn, nämlich den Spieler gut zu unterhalten und das hat mir sehr gefallen. Deswegen ist es für mich auch ein 内幕消息.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Xuan Yuan Sword 7

7.6

Grafik

7.4/10

Sound

7.5/10

Gameplay

7.6/10

Umfang

7.8/10

Spielspaß

7.7/10

Pros

  • unterhaltsame Geschichte mit vielen Mythen gespickt
  • Nebenmissionen sorgen für etwas Abwechslung
  • umfangreiches und interessantes Crafting
  • vereinzelte Rätsel
  • stimmiger Soundtrack

Cons

  • relativ steife Animationen
  • recht linear

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.