Schenker Logo

SCHENKER KEY- und COMPACT-Laptops erhalten leistungsstärkere Prozessoren und eine zusätzlichen Grafikkarten-Option

Schenker Technologies stattet das SCHENKER KEY 16 und KEY 17 sowie die SCHENKER COMPACT-Baureihe mit neuen Mobilprozessoren aus Intels neunter Core-Generation aus: Gegenüber dem Vorgängermodell überzeugt der Intel Core i7-9750H unter anderem durch eine deutliche Taktsteigerung. Professionelle Anwender, die weder die Leistung noch die speziellen Ausstattungsmerkmale der NVIDIA GeForce RTX-Grafikkarten benötigen, können zudem künftig auf eine GTX 1660 Ti als neue Einstiegsoption zurückgreifen. Als zusätzliches Highlight integriert das SCHENKER COMPACT 15 als erstes Modell im Portfolio des Unternehmens ein hochwertiges OLED-Display mit UHD-Auflösung. Außerdem erhalten die SCHENKER DTR-Laptops zusätzliche Desktop-Prozessorvarianten als Wahlmöglichkeit und das SCHENKER SLIM 15 profitiert von einem größeren Akku.

SCHENKER COMPACT 17

 

SCHENKER COMPACT- und SCHENKER KEY-Serie: Sechskern-Prozessor mit deutlicher Taktseigerung

In der neuen Version M19 greifen die professionellen SCHENKER COMPACT-Laptops sowie das SCHENKER KEY 16 und KEY 17 auf die gesteigerte Rechenleistung von Intels Core i7-9750H zurück: Der Mobilprozessor aus der kürzlich vorgestellten, neunten Core-Generation verfügt über sechs Kerne, Hyperthreading und wartet im Vergleich zum direkten Vorgänger mit einer deutlichen Steigerung der Taktfrequenz auf. Der Basistakt liegt bei 2,6 GHz, via Turbo-Boost erreicht der neue Core i7 bis zu 4,5 GHz. Eine Cache-Erweiterung auf 12 MByte sorgt in speziellen Einsatzszenarien ebenfalls für einen Performance-Vorteil. Mit einer TDP von 45 Watt punktet Intels aktualisierte, mobile Hexacore-CPU weiterhin durch ein hohes Maß an Effizienz. Creative Professionals bietet die Leistungssteigerung insbesondere beim Verarbeiten anspruchsvoller Workloads eine deutliche Zeitersparnis – sei es beim Rendering von hochauflösendem Videomaterial oder dem Einsatz sonstiger, hochgradig parallelisierter Anwendungen.

SCHENKER DTR-Modellreihe: Erweiterte Auswahl an Desktop-CPUs

Als auf maximale Leistung ausgelegte Desktop-Replacement-Geräte aus dem High-End-Bereich setzen das SCHENKER DTR 15 und das SCHENKER DTR 17 auf Desktop-Prozessoren. Die bereits im Januar 2019 vorgestellten Laptops, welche zunächst mit Intels Core i9-9900K und Core i7-9700K ausgeliefert wurden, erhalten nun weitere CPU-Konfigurationsmöglichkeiten aus der neunten Core-Generation. Dazu zählen die auf besondere Effizienz getrimmten Modelle Core i9-9900T und i7-9700T sowie die normalen Versionen Core i9-9900 und Core i7-9700.

SCHENKER KEY 16

NVIDIA GTX 1660 Ti: Performanter Einstieg in die gehobene GPU-Mittelklasse

Mit der NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti erweitert Schenker Technologies die bisherigen Konfigurationsmöglichkeiten des SCHENKER KEY 16 und KEY 17 sowie der SCHENKER COMPACT-Serie um eine performante und preisgünstige Mittelklasse-Lösung. Nicht alle professionellen Anwender haben Bedarf an den speziellen High-End-Ausstattungsmerkmalen der darüber angesiedelten RTX-2060- und RTX-2070-Grafikkarten.

Die GTX 1660 Ti baut auf derselben Turing-Architektur wie die größeren Modelle auf, verwendet allerdings keine RT- und Tensor-Cores zur Beschleunigung von Raytracing- und KI-Berechnungen. Mit 1536 CUDA Cores zählt die Neuvorstellung dennoch zur Speerspitze der neuen Mittelklasse NVIDIAs und übertrumpft ihre direkten Vorgängermodelle GTX 1060 und GTX 960 deutlich.

 

SCHENKER KEY 17

SCHENKER COMPACT 15: OLED Display mit UHD-Auflösung

Das leistungsstarke SCHENKER COMPACT 15 ist das erste Modell, welches der Leipziger Hersteller auf Wunsch mit einem optional erhältlichen, hochwertigen OLED-Display ausstattet. Dieses bietet nicht nur eine 100-prozentige Abdeckung des DCI-P3- und sRGB-Farbraums sowie HDR10-Unterstützung zur Wiedergabe von Videomaterial mit einer Farbtiefe von 10 Bit. Gegenüber bisherigen Display-Technologien wartet es auch mit einigen weiteren, grundlegenden Vorteilen auf. Dazu zählt etwa das Ausbleiben von Backlight-Bleeding, eine deutlich schnellere Reaktionszeit von weniger als einer Millisekunde und ein horizontaler sowie vertikaler Blickwinkel von jeweils 179 Grad. Zu exzellenten Schwarzwerten und einem hohen Kontrast gesellt sich außerdem ein besonders breiter Regelbereich für die Helligkeit, welcher auch in sehr dunklen Umgebungen ein augenschonendes Arbeiten ermöglicht.

 

SCHENKER COMPACT 15

 

SCHENKER SLIM 15: Größerer Akku

Zugunsten eines deutlich größeren Akkus verzichtet das SCHENKER SLIM 15 künftig auf den 2,5-Zoll-Laufwerksschacht. Dies erlaubt den Einsatz eines nunmehr 54,5 Wh statt wie zuvor nur 36 Wh großen Modells. Der nominelle Kapazitätszuwachs geht mit einer signifikanten Verbesserung der Laufzeiten einher: Laut eigener Messungen des Herstellers hält das SCHENKER SLIM 15 beim dauerhaften Surfen mit mehreren, geöffneten Tabs länger durch: Hier erreicht es eine Gesamtlaufzeit von 8:35 statt wie zuvor 6:39 Stunden.

SCHENKER SLIM 15 RED EDITION

 

Preise und Verfügbarkeit

Mit der Vorstellung der neuen Komponenten geht für die unter bestware.com frei konfigurierbare SCHENKER KEY- und SCHENKER COMPACT-Serie auch eine Änderung der jeweiligen Startkonfiguration einher. Diese umfasst für alle genannten Modelle Intels Core i7-9750H, eine NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti, 8 GB DDR4-2666 und eine 250 GB große Samsung SSD 860 EVO im M.2-Formfaktor. Dadurch sinkt der Einstiegspreis auf 1.549 (SCHENKER COMPACT 15), 1.599 (SCHENKER KEY 16) und 1.649 Euro (SCHENKER COMPACT 17 und KEY 17). Während die neuen SCHENKER COMPACT-Laptops voraussichtlich ab Anfang Mai zur Verfügung stehen, folgt das Update der KEY-Serie Mitte Mai. Erfolgt die Bestellung der Geräte über die E-Commerce-Plattform bestware.com, erhalten diese eine 36-monatige Garantie. Zusätzlich werden auch Festkonfigurationen über Alternate, Notebooksbilliger.de, Media Markt und weitere Online-Shops angeboten.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen