Shroud of the Avatar

Shroud of the Avatar: Update Release 45 & neues Video stellt die Sandbox-Welt vor

Herausgeber Travian Games und Richard Garriotts Studio Portalarium haben das neueste Update ihres Fantasy-Multiplayer-RPGs Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues mit dem Titel „Release 54“ auf Steam und auf der offiziellen Website veröffentlicht. Mit dem Update werden zwei neue Abenteuerzonen, neue Gegenstände, Änderungen an Quests und weitere Verbesserungen eingeführt.

Zeitgleich mit „Release 54“ wird in einem neuen Video die Sandbox-Welt von Shroud of the Avatar vorgestellt.

Was Spieler von dem neuen Update erwarten dürfen:

  • Neue und überarbeitete Orte: Neu eingeführt wurden die beiden Abenteuerzonen Upper Tears und Shaminian Hills sowie die Stadt Westend. Zudem wurden mehr als 20 weitere Orte um mehr Dialoge, neue Bücher, Questverbesserungen und zusätzliche Fallen erweitert.
  • Feinschliff für Geschichte und Nebenquests: Mit der Veröffentlichung zusätzlicher Nebenquests, weiteren Verbesserungen an der Balance und neuen Dialogen für das gesamte Spiel wird die Geschichte immer weiter verfeinert.
  • Gefährten: Gefährten im Offlinemodus haben zusätzliche Fähigkeiten erhalten und sind jetzt beim Hochleveln der Gruppe stärker und sich der Gefahren in ihrer Umgebung bewusster.
  • Handwerk und Wirtschaftssystem: Das Spiel wurde um eine ganze Palette neuer Anleitungen und Muster erweitert, darunter Anleitungen für Banner, Badewannen und einen neuen Umhang.
  • Skeleton Plunderers und Feinschliff: Die Heerscharen der Untoten wurden um die freibeuterischen Skeleton Plunderers erweitert. Bestehende Charaktere wie etwa die Ice Wolves und der Crown Merchant erhielten weiteren Feinschliff.
  • Leistung: Bildfrequenz und Ladezeiten wurden bedeutend verbessert.
Weitere Informationen sind in den Anmerkungen zum Patch zu finden.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen