Smite

Smite: Olorun, Herrscher des Himmels, betritt das Schlachtfeld

Olorun, Herrscher der Himmel und höchste Gottheit des Yoruba-Pantheons, betritt in SMITE das Schlachtfeld der Götter.

Obwohl Olorun ein allmächtiger Gott ist und dem verbreiteten Glauben zufolge das Feuer der Sonne entfacht und die Erde aus kosmischem Staub erschaffen hat, strebt er nicht nach Ruhm und Anbetung. Stattdessen hat er sich stets damit begnügt, in stiller Abgeschiedenheit über die Welt nachzusinnen und die Herrschaft über die Pantheons anderen überlassen. Bis jetzt. Als er sah, dass die Throne der großen Pantheons unbesetzt sind, entschloss er sich, zu handeln und sich zum Anführer aller Götter aufzuschwingen, sie wieder zu einen und das Leid der Sterblichen wie der Unsterblichenzu beenden.

In SMITE bekommt Oloruns himmlische Macht auch eine destruktive Komponente. Obwohl Olorun ein Magier ist, können seine Grundangriffe kritische Treffer auslösen. Je mehr magische Kraft er besitzt, desto höher ist seine Chance auf kritische Treffer. Er ist der erste Magier in SMITE, dem dies möglich ist. Mit seinen Fertigkeiten kann er ebenfalls hohen Schaden verursachen und unter anderem die Urkraft der Sonne entfesseln. Für seine Überkraft holt sich Olorun Unterstützung durch die zwei weiteren Aspekte seines dreigeteilten Wesens: Olodumare und Olofi erzeugen ein geweihtes Feld, in dem der Lauf der Zeit verzerrt wird, was Bewegungen und Animationen sämtlicher Gegner verlangsamt und Olorun selbst beschleunigt.

Hier der Trailer zur neusten Gottheit:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen