Speedlink VIRTUIS ADVANCED

[Test] Speedlink Virtuis Advanced Gaming Keyboard

Die Verpackung

Wie schon bei der getesteten Maus fällt auch bei der Tastatur auf, dass der Artikel gut verpackt und ausreichend geschützt ist. Der Kartons vermittelt einen stabilen Eindruck und schützt das Gerät ausreichend, Wir haben nach Auspacken der neuen Peripherie das bisherige Equipment einmal in die jeweiligen Boxen gepackt und ein paar Falltests durchgeführt. Bis auf die verständlichen Schrammen an den Kartons konnten wir keine Beeinträchtigung feststellen. Da bestelle Ware normalerweise noch in einem extra Paket geliefert wird, sind wir also auf der sicheren Seite. Das haben wir auch schon anders erlebt.

Optik

Auf den ersten Blick hinterlässt die Virtuis Tastatur keinen so guten Eindruck, wie die Maus. Das Plastik sieht nicht wertig aus. Auffallend ist die Form. Die geschwungene Unterseite lädt quasi dazu ein, seine Handballen abzulegen. Außerdem befinden sich an der linken Seite fünf frei programmierbare Tasten sowie drei zusätzliche zum Wechsel des Profils. Das USB-Anschlusskabel wurde mit 2m nicht zu kurz gewählt.

Haptik

Das VIRTUIS ADVANCED GAMING KEYBOARD schaut auf den ersten Blick nicht so wertig aus, aber sobald man es angeschlossen hat und die ersten Tasten betätigt, verfliegt dieser erste negative Kritikpunkt. Wenn man die Tastatur, wie in unserem Fall, immer wieder hochhebt, fällt das niedrige Gewicht auf. Ob positiv oder negativ, muss jeder Gamer für sich entscheiden. Ein paar Gramm mehr hätten dem Keyboard zumindest nicht geschadet. Wird die Peripherie exklusiv stationär genutzt, merkt ihr es ohnehin nicht.

Die Software

Die Tastatur benötigt zum vollwertigen Einsatz zusätzliche herunterladbare Software, die direkt beim Hersteller bezogen werden kann. Dem Keyboard lag eine CD bei, aber wir konnten beim besten Willen kein Laufwerk finden, um dieses Medium noch abzuspielen. Das Programm ist sehr mächtig und bietet dem Käufer eine gigantische Auswahl an Konfigurationsmöglichkeiten bis hin zum Makro-Editor. Unter anderem könnt ihr Tasten frei belegen oder die LEDs ansteuern.

Grundsätzlich läuft die Software stabil, verbraucht wenig Speicher und übernimmt Änderungen on-the-fly, was für Gamer ein wichtiger Punkt ist. Da kann man während einer Session in die SOftware wechseln und mal eben ein Makro anpassen.

Fazit

VIRTUIS ADVANCED GAMING KEYBOARD

Die Tastatur haben wir während unseres bisherigen Testzeitraumes nicht ersetzt, was schonmal der erste Pluspunkt ist. Die Software einwandfrei läuft. Es waren keine Macken zu verzeichnen. Der Tastaturanschlag wird vom Hersteller als leise angepriesen und erfüllt diese Eigenschaft auch. Die Makro-Tasten sind für unseren Geschmack ein wenig zu nah an den üblichen Tasten positioniert. Gerade in der Eingewöhnungsphase wurden ungewollte Funktionen getriggert. Die geschwungene Unterseite erfüllt ihren Zweck vollkommen. Der Gamer kann seinen Handballen perfekt positionieren und auch längere Sessions ohne Probleme absolvieren. Der Winkel zwischen Ablage und Handgelenk lässt sich als optimal beschreiben.

Die Tastenbeleuchtung ist stark vom Betrachtungswinkel abhängig, wirkt in einigen Fällen nicht sehr hell. Da ist die Konkurrenz definitiv besser, zumal die Farbe rot nicht verändert werden kann. Durch ein höheres Gewicht und vielleicht eine etwas aufgeraute Oberfläche hätte man noch etwas an der Wertigkeit machen können, um den ersten Eindruck zu verbessern. Hat man aber die Tastatur einmal im Einsatz, möchte man sie allerdings auch nicht mehr missen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Technische Details: VIRTUIS ADVANCED GAMING KEYBOARD

  • Professionelle Gaming-Tastatur mit roter LED-Beleuchtung
  • Optimierte Funktionsvielfalt für professionelles Gaming
  • Anpassbare Funktion und Optik
  • Frei konfigurierbare Tastenfunktionen
  • 84 Tasten konfigurierbar, 11 Tasten frei programmierbar
  • Taste für On-the-fly-Makro-Aufnahme
  • 5 Makro-Tasten plus 3 Profil-Wahltasten und nützliche On-the-fly-Makro-Aufnahme-Taste
  • Hoher Gaming-Komfort dank leiser Tasten mit präzisem Anschlag, hervorgehobenen WASD- und Pfeiltasten und abschaltbarer Windows-Taste
  • Anti-Ghosting- und bis zu 10-Tasten-Rollover-Technik
  • Vollformat-Layout mit Pfeil- und Ziffernblock
  • 3 Profil-Wahltasten
  • Mächtiger Makro-Editor im Treiber
  • Interner Speicher (128kBit) für im- und exportierbar Profile und Makros
  • Automatischer Profilaufruf bei Spielstart
  • Zuschaltbare, regelbare LED-Tastenbeleuchtung
  • Wählbare USB-Polling-Rate bis 1.000Hz (Ultrapolling)
  • Praktische Höhenverstellung
  • Flexibles USB-Kabel mit widerstandsfähiger Ummantelung (2m)

Testurteil: „gut“ (-) in der Kategorie kabelgebundene Gaming-Keyboards bis 50€  |  Preis-/Leistungsempfehlung

Speedlink Gaming

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen