Steelrising

Steelrising bekommt per Update einen Neues Spiel Plus-Modus mit weiterem Schwierigkeitsgrad, neuen Waffen und Gegnern

NACON und Spiders haben angekündigt, dass der Neues Spiel Plus-Modus ab dem 29. September für Steelrising verfügbar sein wird. Dieser Modus bietet einen neuen, zusätzlichen Schwierigkeitsgrad und enthält neue Inhalte in Form von vier Waffen, einem vollständigen Outfit und neuen Gegnern.

Der Neues Spiel Plus-Modus wird allen zur Verfügung stehen, die Steelrising abgeschlossen haben, unabhängig von Features wie dem Assistenzmodus. Der Assistenzmodus ermöglicht es, die Schwierigkeitseinstellungen zu ändern und gibt die Möglichkeit, ein eigenes Spielerlebnis zu wählen. Dieser Modus ist während des Spiels jederzeit für alle verfügbar und kann nach Belieben aktiviert und deaktiviert werden.

YouTube player

Steelrising spielt im Jahr 1789, in einem alternativen Paris. Die Französische Revolution ist zum Stillstand gekommen. Der Aufstand des Volkes wird von einer Armee von Automaten, die auf Befehl des Königs eingesetzt wurde, brutal unterdrückt. Diese Armee schont niemanden und bestraft die Aufständischen gewaltsam. Paris steht in Flammen: Männer, Frauen und Kinder werden systematisch dezimiert. Aegis, das Meisterwerk des Ingenieurs Vaucanson und Leibwächterin der Königin, muss die Französische Revolution in diesem anspruchsvollen, kampfbetonten Action-RPG retten.

Der Neues Spiel Plus-Modus in Steelrising ist ab dem 29. September für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S verfügbar. Das Spiel ist bereits für diese Plattformen erhältlich.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.