1More PistonBuds Pro

[Test] 1MORE PistonBuds Pro

1MORE ist vielleicht nicht jedem sofort ein Begriff, dennoch solltet ihr den Hersteller auf dem Schirm haben. Die Xiaomi Piston könnten dem einen oder anderen eher geläufig sein. Für diese hatte man das Know How “ausgeliehen”, bevor man jetzt wieder mit “eigenen” PistonBuds Pro an den Start gegangen ist. Im Lieferumfang befinden sich:

  • Ladestation (410mAh / 5V)
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung
  • Garantiekarte (englisch) 4 paar Aufsätze (XS, S, M, L)
  • USB-C Ladekabel (20 cm)

Design & Verarbeitung

Die glänzende Oberseite der Ladeschlade zeigt den Firmennamen. Alle anderen Seiten sind in matt gehalten. In Summe soll es für bis zu 30 Stunden Laufzeit sorgen. Auf der Rückseite finden sich USB-C-Ladeport sowie der Reset-Button.

1More PistonBuds Pro

Die In-Ears werden per Magnet im Case gehalten und lassen sich ganz einfach rausnehmen. Zum Einsetzen werden sie ans Ohr angesetzt und leicht eingedreht. Den Sitz habe ich auch nach mehreren Stunden als sehr angenehm empfunden. Für sportliche Aktivitäten sind die 4,5g leichten 1MORE PistonBuds Pro allerdings nur bedingt zu empfehlen, da sie bei hektischen Bewegungen recht leicht aus den Ohren fallen.

Einrichtung & App

Die PistonBuds Pro lassen sich ohne App koppeln und verwenden, allerdings holt man mit jener dann erst die komplette Performance aus den Kopfhörern raus. Kritikpunkt an der mobilen App ist die Lokalisierung. Die Übersetzung lässt sich eher als “suboptimal” beschreiben. Man versteht spätestens beim zweiten Lesen zwar den Sinn, aber da ist die Konkurrenz deutlich weiter.

Als “Anhörungsmodi” stehen ANC, Transparenz und “Aus” zur Verfügung. Die hybride aktive Geräuschunterdrückung hat im Test besonders gut gefallen. Sie arbeitet extrem genau und filtert viele störende Geräusche raus. Den transparenten Modus habe ich unter anderem beim Radfahren verwendet, damit man seine Umgebung noch wahrnimmt. Auch hier keine Klagen.

Über die “Intelligente Wiedergabe” sowie die “Benutzerdefinierten Einstellungen” werden zusätzliche Features eingestellt. Es lässt sich z.B. die Touch-Steuerung anpassen. Wirklich interessant wird es dann beim “Stabilisator”. Dabei handelt es sich um den Equalizer. Im Standard sind die Sensoren der In-Ears wie folgt belegt:

  • L/R zweimal drücken: Pause/Play
  • L/R dreimal drücken: Sprachassistent
  • L/R zweimal drücken, bei Anruf: Annehmen / Auflegen
  • L/R dreimal drücken, bei Anruf: Ablehnen

Klanglich überzeugend

Obschon der EQ nicht voll flexibel konfigurierbar ist, sollte für jeden eine brauchbare Voreinstellung existieren. Wem Bass fehlt, wählt zum Beispiel den “Bass Boost”. Die einzelnen Presets sind selbsterklärend.

Klanglich konnten für die Preiseklasse keine Mängel festgestellt werden. Mitten und Höhen sind klar und auch bei höheren Lautstärken “kratzfrei”. Der Bass ist spürbar und für solche In-Ears absolut in Ordnung.

1More PistonBuds Pro

Die Bluetooth-Verbindung in Version 5.2 sorgt nicht nur beim Musikgenuss für eine unterbrechungsfreie Verbindung. Das Telefonieren funktioniert dank der vier integrierten Mikrofone ebenfalls optimal. In den meisten Fällen hat die KI Umgebungsgeräusche verlässlich herausgefiltert. Es kam aber vor, dass dies ein wenig stockte und nicht “so richtig” funktionierte. Beim nächsten Verbinden der In-Ears mit dem iPhone 13 war dieser Fehler dann weg. Eventuell wird ein zukünftiges Firmwareupdate ein paar Kleinigkeiten fixen, wobei während des Testzeitraumes nichts veröffentlicht wurde.

Akku in Ordnung

Die Akkulaufzeit des PistonBuds Pro ist mit bis zu 7,5 Stunden angegeben, was wohl einem Laborwert bei deaktivierten Features und niedriger Lautstärke entsprechen könnte. Realistisch sind gut 3,5 Stunden bei aktiviertem ANC sowie einer hohen Lautstärke von etwa 80-85%. Dieser Wert sollte aber vollkommen ausreichen. Sollten die Akkus doch mal schlapp machen, reichen fünf Minuten Ladezeit für eine Stunde Laufzeit aus. Induktives Laden wird nicht unterstützt.

1More PistonBuds Pro

Fazit

Die 1MORE PistonBuds Pro liegen bei einer UVP von rund 69€, sind im Angebot aber auch immer wieder für zehn oder sogar 20 Euro günstiger zu bekommen. Für knapp 50€ sind die In-Ears definitiv ein “No-Brainer”, wenn ihr auf der Suche nach guten und günstigen Earbuds seid.

Klanglich machen die In-Ears echt Spaß. Gerne hätte sich sie auch beim Sport öfter getragen, aber sie fallen zu einfach aus den Ohren. Ein zusätzlicher Haken aus Silikon hätte sicher Wunder gewirkt, zumal die PistonBuds Pro dank IPX5 wasserfest (nicht wasserdicht!) sind. Der Tragekomfort ist hoch, denn die 4,5g leichten In-Ears drücken an keiner Stelle in den Ohren.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser In-Ears ist absolut stimmig. Verarbeitung, Klang, App und sonstige Features bieten den Käufer*innen einen guten Mehrwert für einen recht geringen Preis. Wer sich nicht an einer etwas sehr frei übersetzten App stört, ist bei 1MORE gut aufgehoben.

Wertungsbox-SehrGut


1MORE PistonBuds Pro Kopfhörer Kabellos, Hybrid Active Noise Cancelling Kopfhörer, Bluetooth 5.2 Ohrhörer, 4 Mikrofone mit DNN, 12 Studiotaugliche EQ, AAC, 30h Spielzeit, Spielemodus, IPX5...
  • Hybrid-ANC: Bietet mehrere Geräuschunterdrückungsmodi zur Entsprechung Ihrer unterschiedlichen...
  • Fein abgestimmter Klang: Mit einem dynamischen 10-mm-Treiber können die PistonBuds Pro helle Vocals...
  • 12 studiotaugliche EQ: Abgestimmt von Sonarworks (einem professionellen, preisgekrönten...
  • Verbesserte Gesprächsqualität: Vier Mikrofone mit einem DNN-Algorithmus ermöglichen die...

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Letzte Aktualisierung am 30.11.2022 um 14:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.