Hoerluchs MILO

[Test] Hoerluchs MILO Maske

Viele Hersteller haben ihr Portfolio um Nase-Mund-Masken erweitert. Ein erstes Produkt von Hoerluchs war die MOVA-Maske. Mit der MILO wurde eine flexible Variante vorgestellt, die ich ausführlich getestet habe. Hoerluchs war so freundlich, mir dafür ein Probier-Set zur Verfügung zu stellen, dass die verschiedenen Größen S, M und L beinhaltet. Seid ihr interessiert, empfehle ich tatsächlich dieses Set zu testen und sich dann für eine Größe zu entscheiden.

Hoerluchs MILO
Drei verschiedene Größen im Probier-Set

Anpassbar

Die Maske ist nach dem Auspacken grundsätzlich umgehend einsetzbar. Für mich kommt nur Größe L in Frage, die anderen sind mir im Standard deutlich zu kurz und knickten meine Ohren zu stark. Meine Frau benötigt S. M kam bei uns nicht zum Einsatz. Für Kinder (8 Jahre) ist selbst die kleinste Maske deutlich zu groß.

Die MILO lässt sich recht einfach anpassen, da sie aus strapazierfähigem Filtervlies besteht. Dazu benötigt man nur eine möglichst scharfe Schere und die eine oder andere Klammer. Bei meiner Maske habe ich nach den ersten Sessions den Sitz am Ohr minimal korrigiert. Dieser Vorgang geht leicht von der Hand.

Hoerluchs MILO
Kleine Ausschnitte lassen die Größe schnell erkennen.

Hoher Komfort

Das Tragen ist extrem angenehm, da die MILO aus sehr leichtem Material besteht. Man spürt sie kaum bis gar nicht. Ihr solltet in jedem Fall darauf achten, dass sie recht „eng“ am Gesicht sitzt, um nicht unnötig viele Aerosole in die Umgebung zu blasen. Dafür ist gegebenenfalls die oben genannte Anpassung nötig.

Der Schutz ist waschbar bis 60 oder auch im Backofen bei maximal 105 Grad sterilisierbar. Ich greife auch gerne mal auf Alkohol in einem Zerstäuber zurück, was ebenfalls hilfreich ist.

Brillenträger müssen sich nicht vor beschlagenen Gläsern fürchten. Korrekter Sitz vorausgesetzt, „verzieht“ sich die Luft über die Öffnung der Unterseite. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Probleme.

Hoerluchs MILO
Von vorne sieht man ein wenig wie ein Ninja aus.

Nähen?

Nachdem die MILO ja öfter wiederverwendbar ist, habe ich mir die Nähte mal angeschaut und geöffnet. Auch ohne spezielle Skills mit Nadel und Faden könnt ihr die Maske „reparieren“. Dabei folgt man einfach der besagten Naht und ist in ein paar Minuten durch.

Aktuell kosten fünf Masken im Sale ~10€. Das entspricht ~2€ pro Stück. Schon bei zehn Einsätzen ergeben sich günstige 20 Cent. Ich selbst habe nach 15 aufgehört zu zählen und verwende noch immer meinen ersten Nase-Mund-Schutz.

Selbst beim Originalpreis von ~20€ stimmt das Preis-Leistungsverhältnis vollkommen für eine hochwertige und sinnvoll wiederverwendbare Maske.

Hoerluchs MILO
Die Seiten lassen sich sehr einfach anpassen, sofern nötig.

Fazit

Die Hoerluchs MILO Maske ist eine willkommene Alternative zu den teils unbequemen Varianten am Markt. Dabei ist sie superleicht und sogar ganz simpel anzupassen, sollte der Sitz noch nicht so angenehm sein. Letzteres empfehle ich definitiv, passt die MILO noch nicht so perfekt.

Gerade bei der Passform ist es schade, dass keine Version für Kinder existiert. Ich konnte zwar mit einigen Modifikationen arbeiten, aber meine Tochter war nicht so begeistert. Denkbar wäre eine XS-Version, damit die Kids der Familie die gleiche Schutzmaske tragen können. Das ist aber nur ein Gedankenspiel.

Insgesamt bin ich mit der Maske sehr zufrieden. Ich werde mir noch weitere ordern, um ein paar auf Lager zu haben. Schaut mal bei Hoerluchs vorbei.

Bleibt gesund und wenn ihr raus müsst, dann tragt eine Maske!

Wertungsbox-Empfehlenswert

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen