Logitech G PRO X

[Test] Logitech G PRO X

Logitech präsentiert unter dem Label Logitech G zwei neue Premium-Headsets und führt die PRO Serie ein. Dementsprechend heißen die beiden Headset Modelle ganz einfach PRO und PRO X. Im Grunde sind die Headsets beide identisch, bei der Variante mit dem X ist zusätzlich noch ein USB-DAC dabei, der verbesserte Sound- und Sprachqualität bieten soll. Wir haben uns für unseren Test mit der PRO X-Variante eingehend beschäftigt, versuchen dabei auch auf das Headset selbst, für Interessenten der PRO-Variante, einzugehen.

Lieferumfang

  • PRO X Gaming-Headset
  • Ohrpolster aus Memory Foam und Stoff
  • Ohrpolster aus Memory Foam und Kunstleder
  • Externe USB-Soundkarte
  • Abnehmbares Mikrofon
  • Kabel (2 m) mit integrierter Lautstärkeregelung und Stummschaltung
  • Mobil-Kabel
  • Y-Splitter für separate Mikrofon- und Kopfhörer-Buchsen
  • Tragetasche
  • Bedienungsanleitung

Der Ersteindruck des Logitech G PRO X ist wirklich klasse. Hier ist quasi der Name Programm, denn beschreiben kann man die Optik tatsächlich als „professionell“. Komplett in einem schlichten Schwarz gehalten, lediglich an den Ohrmuscheln gibt es silberfarbene Flächen die das Logitech G – Logo aufweisen. Das wirkt in Kombination mit der sehr guten Verarbeitung und den hochwertigen Materialien absolut edel und bringt sogar einen Hauch Retro mit, ohne altbacken zu wirken. Die Ohrmuscheln werden von robusten Metallbügeln gehalten, die in den Kopfbügel übergehen, der ebenfalls komplett aus Metall ist. Dieser ist dann mit Kunstleder überzogen. Klasse ist, das Logitech dem Anwender die Wahl überlasst und gleich zwei Paar Ohrpolster mitliefert. Entweder entscheidet man sich für die Variante mit Stoffüberzug, oder passend zum Kopfbügel aus Kunstleder.

Im Grunde ist das Logitech G PRO X ein PRO, das durch die USB-Soundkarte um das gewisse X aufgewertet wird. So kann man das Headset auch ganz einfach mit dem 3,5 mm Klinken-Stecker statt in die USB-Soundkarte auch ganz einfach an jedes beliebige Endgerät angeschlossen werden. Dazu liegt noch ein Y-Kabel dabei damit man bei dieser Variante auch das Mikrofon nutzen kann. Fein ist auch, das Logitech an einen Tragebeutel gedacht hat, das vergessen viele Hersteller leider.

Setzt man sich das PRO (X) erst mal auf den Kopf stellt man schnell fest, wie gut es sitzt. Im ersten Moment mag der Sitz als etwas stramm erscheinen (gut das hängt auch von der Kopfform- und Größe ab), das legt sich aber mit der Zeit etwas. Trotzdem möchten wir aber gerne erwähnen, das der Anpressdruck etwas höher ist als man es vielleicht üblicherweise gewohnt ist. Die Ohrmuscheln sind übrigens auch nur neig- und nicht schwenkbar. Der Kopfbügel lässt sich in zwölf Stufen bequem anpassen. Beide Varianten der Ohrpolster sind recht angenehm zu tragen, die mit Kunstleder schirmen etwas stärker ab. Mit 320 g ist das PRO X jetzt kein ausgewiesenes Leichtgewicht, aber schon etwas leichter als einige andere Headsets dieser Klasse. Der Tragekomfort hat uns insgesamt überzeugt.

Praxistest

Das Logitech G PRO X verfügt über die hauseigenen 50-mm-PRO-G-Treiber (Hybrid-Mesh PRO-G 50 mm). Der übliche Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz wird bei einer Impedanz von 35 Ohm abgedeckt. In Kombination mit dem beiliegenden USB-DAC liefert das Headset einen Klasse Sound und macht richtig Spaß. Dazu haben wir es uns erlaubt das Headset an andere USB-Soundlösungen (diverser Hersteller) für den Test anzuschließen und stellen auch hierbei fest das Logitech insgesamt wirklich fein abgeliefert hat. Zusätzlich gibt es noch die Logitech G Hub – Software, mit der man einige Einstellungen vornehmen und den Sound auf den eigenen Geschmack abstimmen kann. Es werden dem Nutzer eine ganze Menge an Presets angeboten die ganz praktisch sind. Da das PRO X mit dem USB-DAC auch DTS Headphone 2.0 bietet, gibt es Potenzial für tolle Surroundeffekte und der Bass kann ebenfalls überzeugen.

Durch die Übernahme von Blue kann Logitech auch beim Thema Mikrofon groß auftrumpfen. Mit der Blue-Voice-Mikrofontechnologie hat man nicht einfach nur eine feine Sprachqualität, es lassen sich zudem Echtzeit-Sprachfilter aktivieren, Geräusche unterdrücken und sinnvolle Anpassungen an der Lautstärke vornehmen. Das Mikrofon und die eingesetzte Technik harmonieren prima und liefern ein tolles Ergebnis. Damit hat Logitech einen großen Trumpf im Ärmel, denn viele (gute) Headsets haben in diesem Bereich Probleme bzw. ihre Schwachstelle.

 

Fazit

Top Verarbeitung, klasse Sound und Mikrofon, guter Tragekomfort und feiner Lieferumfang. Bei einer UVP von 129,99 € hat Logitech hier ein sehr überzeugendes Gesamtpaket geschnürt. Da kann man abschließend gar nicht mehr viel sagen, außer – kaufen!

Wertungsbox-Hervorragend

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.