The Sinking City: Bigben und Frogwares veröffentlichen Entwicklertagebuch

The Sinking City: Bigben und Frogwares veröffentlichen Entwicklertagebuch

Bigben Interactive und Frogwares veröffentlichen heute einen neuen Teil des Entwicklertagebuchs zu The Sinking City. Das Video gibt Einblicke in den kreativen Prozesses der Entwicklung und die Inspirationen, die zur Gestaltung von Oakmont eingesetzt wurden – der Stadt, in der Spieler die Abenteuer von The Sinking City erleben.

Das Entwicklertagebuch:

Im Video widmet sich Wael Amr, CEO von Frogwares, der Vision des Studios für Oakmont. Er erläutert, wie sie die Stadt und ihre Umgebung zu einem Abenteuerschauplatz gemacht haben. In der einzigartigen Welt müssen die Spieler Entscheidungen treffen und prüfen, ob ihre Erlebnisse realer oder übernatürlicher Natur sind.

Um Oakmont so realistisch und gruselig wie möglich zu gestalten, verarbeiteten Architektin und Städteplanerin Katerina Frolova sowie Aleksey Yurkin, der Levelgrafiker des Spiels, Inspirationen von Gebäuden und Baustilen von der Ostküste der Vereinigten Staaten. Auf diese Weise schufen sie eine ganz eigene Vision einer amerikanischen Stadt mit zahlreichen Details und historischer Präzision, mit deren Hilfe die Spieler in die Welt des Abenteuers eintauchen und Oakmont auf eigene Faust – und auf eigenes Risiko – erforschen.

The Sinking City ist ein in den 1920er Jahren angesiedeltes Abenteuer in einer offenen Spielwelt, die von den Arbeiten des berühmten amerikanischen Autors H.P. Lovecraft inspiriert ist. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines Privatdetektivs, der in Oakmont, Massachusetts eintrifft – einer Stadt, die unter einer nie dagewesenen Flutkatastrophe übernatürlichen Ursprungs leidet. Sie müssen herausfinden, was die Stadt und den Verstand ihrer Bewohner übernommen hat.

The Sinking City
 befindet sich derzeit in der Entwicklung und erscheint 2018 für PC und Konsolen.

Oakmont Harbor

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.