Trackmania Turbo

Trackmania Turbo

Mit Trackmania Turbo erscheint endlich ein Ableger der Serie auf Xbox One. Was ihr erwarten dürft und warum es meiner Meinung nach ein Pflichtkauf für alle Rennspiele Fans ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Man muss nicht immer ein Spiel komplett durchspielen um sagen zu können wie gut es ist. Bestes Beispiel dafür ist Trackmania Turbo. Die Solokampagne beeinhaltet 200 Strecken aufgeteilt in 4 Modi und 5 unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden welche in Serien dargestellt werden. Sind am Anfang die Strecke

tmt_e3_screen_stadium9
In Stadium wird nicht nur auf Asphalt gefahren

n noch einfach nimmt die Schwierigkeit deutlich zu je weiter man kommt. Ziel ist es die bestmögliche Zeit zu absolvieren. Bei den ersten zwei Serien (White und Green) reicht es die Bronze Medaille zu erreichen, bei Blue und Green wird Silber benötigt und bei der Black Series wird Gold benötigt.

 

Trackmania schafft es wie kein anderes Spiel unseren Ehrgeiz zu erwecken. Habe ich eine Strecke absolviert und die Bronze Medaille bekommen weiß ich ganz genau das viel mehr drinnen gewesen wäre und versuche die Silber Medaille zu ergattern. Habe ich es geschafft will ich natürlich auch Gold, dafür muss ich schon fast fehlerlos die Strecke meistern. Und nach Gold gibt es noch den Trackmaster, sozusagen die Entwicklerzeit. Um Trackmaster zu werden darf ich mir nicht mal einen kleinen Fehler erlauben sondern muss die Strecke perfekt meistern.

Genau deswegen ist Trackmania auch verdammt gut und motivierend. Trackmania schafft es schon fast in Perfektion euch die besseren Zeiten aus dem Controller zu kitzeln. Die verschiedenen Spielmodi bestehen aus: Canyon Drift(ähnlich wie Ridge Racer), Valley(quasi Rally), Lagoon (Loopings, Achterbahn Feeling) und Stadium ( Formel 1 ). Die verschiedenen Rennklassen fahren sich so unterschiedlich dass es ein wenig dauert bis ich mich wieder auf das jeweilige Fahrverhalten umgestellt habe. Während zb. bei Valley fast gar kein Grip vorhanden ist und ich hauptsächlich auf Schotter unterwegs bin, pickt bei Lagoon das Auto auf dem Asphalt und schafft fast jede Kurve bei Vollgas.

Wie bei jedem Trackmania, gibt es natürlich eine Rangliste. Am Anfang kann ich mir aussuchen für welches Land und welches Bundesland ich fahren will. Nach jedem Rennen sehe ich dann wo ich mich aktuell befinde. Leider gibt es keine Möglichkeit die Rangliste in Game anzusehen, man sieht jediglich auf welchem Platz man sich befindet. Hier ist jedoch ein Link wo man sich die Ranglisten etwas genauer ansehen kann Trackmania Turbo Ranglisten.

TMT_E3_SCREEN_LAGOON5_209031
Lagoon ist wie eine Achterbahnfahrt

Das Wichtigste für die meisten Spieler ist natürlich der Multiplayer Modus, und dieser ist sowohl Lokal als auch Online spielbar. Online kann man mit bis zu 100 Spielern gleichzeitig auf einer Strecke fahren und jagt 5 Minuten nach der Bestzeit. Natürlich sind hier keine Kollisionen an sonst würde das Ganze im Chaos enden. Es gibt eine Online Lobby wo man sieht welche Spiele offen sind, welcher Spielmodus gefahren wird und wie viele Spieler unterwegs sind. Trackmania ist auch eines der wenigen Spiele die den Lokalen Modus perfekt unterstützen. Ob 4 Spieler gleichzeitig oder 16 Spieler nacheinander im Hot Seat Modus ist alles dabei. Besonderes Highlight ist der Double Team Modus. Hier steuern 2 Spieler 1 Auto wobei der Mittelwert der Eingaben genommen wird und somit das Fahrzeug gesteuert wird. Auch sehr  witzig sind die Lokalen Spielmodi die man mit Tastenkombinationen freischalten kann(XXX,AAA,AAY,XYX,YXX,YYY). Hier kann man zb. zu zweit aber ohne Splitscreen spielen, d. h. wenn ihr aus dem Bild fahrt respawnt ihr erst wieder nach einer kurzen Zeit auf dem Bildschirm. Oder ihr müsst die Beschleunigungstaste die ganze Zeit antippen um Geschindigkeit aufzubauen. Auch ist ein ähnlicher Modus wie Mario Kart dabei,

bei dem ihr wenn ihr durch einen Checkpoint fahrt spezielle Bonus erhält wie zb. Turbo, winziges Auto, riesiges Auto und vieles mehr.

tmt_e3_screen_stadium10
Double-Team

Natürlich ist auch wieder ein Trackbuilder dabei mit dem man eigene Strecken bauen kann. Dieser ist wirklich gut gelungen und nach einer kurzen Einge
wöhnungszeit läuft dies auch flüssig von der Hand und ihr könnt nach Belieben eure eigenen Strecken bauen. Wer zu faul ist eine eigene Strecke zu bauen kann auch eine automatisch generierte Strecke bauen lassen. Habt ihr eine Strecke erstellt könnt ihr eine eigene Bestzeit fahren und diese Strecke dann online stellen und alle anderen herausfordern eure Zeit zu schlagen.

Technisch ist Trackmania Turbo durchaus sehenswert. Es läuft mit stabilen 60FPS und bietet imposante Landschaften und Strecken. Der Sound ist eher mittelmäßig jedoch keiner Zeit störend.

 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.