Trendige Arten von Online Spielen in Deutschland in den letzten 5 Jahren

Trendige Arten von Online Spielen in Deutschland in den letzten 5 Jahren

Ob am Computer oder am Tisch, ob alt oder jung – egal, alle Deutschen lieben Spiele. Und kein Wunder – die Regierung unterstützt Spieleentwickler. Angesichts der Bedeutung der Games-Branche für die digitale Wirtschaft und ihres hohen Innovationsgrades hat die Bundesregierung 2019 ein Förderprogramm für die Branche beschlossen. Aus dem Etat des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden bis 2023 jährlich 50 Millionen Euro für Projekte bereitgestellt.

Was sich in den letzten fünf Jahren verändert hat

Vor etwa fünf Jahren wurden Glücksspielsüchtige als ein abgegrenzter Teil der Gesellschaft wahrgenommen, der hauptsächlich aus Kindern und Teenagern bestand. Seitdem sind die Schulkinder erwachsen geworden, und die Technik hat sich so weit entwickelt, dass man heute den ganzen Tag spielen kann – auf mobilen Geräten oder auf einer Konsole. Sie können Shooter, Serious Game, Strategie Videospiel, Simulatoren, MMORPGs und sogar Online Bitcoin Seite für Spielen im Internet finden.

Wenn man analysiert, was in den letzten Jahren mit dem Gaming passiert ist, kann man einen Wandel in wichtigen Aspekten feststellen. Die Deutschen spielen in jedem Moment ihres Lebens online, nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch um sich die Wartezeit in Cafés, in Verkehrsmitteln, im Wartezimmer des Zahnarztes usw. zu vertreiben.

Quarantäne im Jahr 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie hat auch das Nutzerverhalten auf der ganzen Welt beeinflusst. Die erzwungene Selbstisolierung hat dazu geführt, dass die Menschen viel mehr Zeit online als mit Freunden verbringen. Unterhaltung, die in ein Online Format umgezogen ist, gibt es also immer noch.

Derzeit spielen nach Angaben des Verbands der Industrie 34 Millionen Bundesbürger Videospiele. 48 Prozent von ihnen sind Frauen. Das Durchschnittsalter der Gamer steigt: 2016 waren sie 35 Jahre alt, 2020 werden es 37,5 Jahre sein.

Mobile Spiele

Nach offiziellen Angaben ist die beliebteste Plattform für Online Unterhaltung mobil. Jetzt spielen 19,5 Millionen Menschen weltweit auf dem Smartphone. All dies wirkt sich stark auf den Markt für Handyspiele aus, da sie zu Recht der schnellste Weg zur Unterhaltung sind.

Die Zahl der Spiele, auch der Handyspiele, wächst ständig. Die Gameboy Generation, die mit Handyspielen aufgewachsen ist, bietet nun Smartphone- und Tablet-Besitzern immer mehr Online Spiele an. Jeden Monat erscheinen mehrere hundert neue Apps. Neben eigenständigen Genres werden dem Spieler auch Handyspiele gemischter Trends angeboten.

Die ersten AR Spiele

Die Entwicklung der Technologien führte zum Erscheinen eines neuen Genres, das die Aufmerksamkeit der gesamten Gaming-Community auf sich zog – AR-Gaming. Es erinnert an die Geschichte von Solitaire, das einer der ersten Windows-Versionen hinzugefügt wurde, um den Benutzern den Umgang mit der Maus beizubringen. Das Gleiche geschieht jetzt mit Mini-AR-Games, die den Nutzer aktiv auf eine Zukunft vorbereiten, in der erweiterte Realität eng mit dem alltäglichen Leben verbunden sein wird.

Pokemon GO

Eines der ersten erfolgreichen AR Games, das mit der Welt über eine Kamera interagiert, war Pokemon GO von Niantic Labs im Jahr 2016. Das Fangspiel führte die Rangliste an und erzielte in den ersten 80 Tagen nach der Veröffentlichung 550 Millionen Downloads und 470 Millionen Dollar Umsatz. Der Hype um das Spiel zeigte, dass Augmented Reality für ein breites Publikum von Interesse sein kann. Darüber hinaus hat Pokemon GO auch diejenigen angezogen, die kaum Handyspiele online spielen.

Leider unterstützten im Jahr 2016 nicht alle Geräte AR, und diejenigen, die es taten, waren jenseits der Möglichkeiten der normalen Verbraucher. Die kostenlose Online Spiele mussten heruntergeladen und installiert werden.

Online Brettspiele

Enträtseln, strategisch vorgehen und kombinieren – so manifestiert sich das Wesen der Deutschen als Spieler. Lotto Online Spielen ist am beliebtesten, gefolgt von Strategie- und Logik-Spielen.

Im Jahr 2018 war das Online Spielen von Tischspielen sogar eine Art Trend. „Mensch ärgere Dich nicht“ ist nach wie vor eines der meistverkauften Games. Und „Catan“, kreiert vom Deutschen Klaus Teuber und in 30 Millionen Exemplaren erschienen, gilt als das meistverkaufte Brettspiel der Welt, das auf dem Monopoly-Prinzip basiert.

In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov „Deutschland spielt“ gaben 70 Prozent der Befragten an, dass sie manchmal Karten- oder Tischspiele spielen. Ein Drittel der Haushalte hat bis zu fünf solcher Spiele.

Der Boom der digitalen Spiele hat sie nicht verdrängt. Ganz im Gegenteil: Die Industrie erlebt ein Wiederaufleben der Online Brettspiele. Rund 350 neue Spieltitel kommen jedes Jahr auf den deutschen Markt – mehr als in jedem anderen Land der Welt. In Deutschland wird häufig generationenübergreifend mit Karten oder Würfeln gespielt, sowohl online als auch offline. Experten interpretieren dies als Sehnsucht nach Langsamkeit und Zusammenhalt.

Serious Games

Serious Games helfen dabei, sich in die Zusammenhänge komplexer Themen einzuarbeiten, was aber in keiner Weise im Widerspruch dazu steht, dass der Spieler Spaß am Game haben kann. Viele Menschen lesen gerne Krimis, die Gesellschaftskritik enthalten, oder schauen sich solche Produktionen an. Es geht um ernste, sogar existenzielle Dinge. Von dort aus lernt der Gamer wichtige Lektionen für sein tägliches Leben.

So ging der erste Preis für das beste Serious Game des Jahres 2020 an „Through the Darkest of Times“. Dieses antifaschistische Strategiespiel des deutschen Paintbucket Games Spieleentwicklers führt Sie durch das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte.

Computerspiele

Der deutsche Online Computerspielemarkt ist mittlerweile der zweitgrößte in Europa nach Großbritannien. Der Branchenverband sieht auch einen neuen Trend: Deutschland wird allmählich zum Spitzenreiter bei Browser-Games. Und immer mehr Spieleentwicklungsfirmen drängen auf den internationalen Markt.

Ein Vorläufer des Genres der Browser-Strategiespiele ist „The Settlers“. Der deutsche Preis für das beste Computerspiel wird einmal im Jahr verliehen. Eine solche Auszeichnung erhielt kürzlich der Bau-Simulator „Anno 1800“.

Darüber hinaus veröffentlichen deutsche Spieleentwickler Client-basierte Rollenspiele wie die Serie „Gothic“, das Horror-Spiel “Dead Island 2″ und andere. Die erfolgreichsten Entwickler sind: Bigpoint GmbH, Travian Games GmbH, Ubisoft Blue Byte, Synetic GmbH, Kalypso Media, Piranha Bytes Software GmbH, Related Designs, Yager Development, Goodgame Studios.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.