avast Logo

Avast bringt Mobile Security App für iPhone-Nutzer auf den Markt

Avast, der weltweit führende Anbieter von digitalen Sicherheitsprodukten, hat Avast Mobile Security für iOS vorgestellt. Avast Mobile Security ist sowohl in einer kostenlosen als auch in einer Premium-Version erhältlich und bietet genau den Schutz, den iPhone- und iPad-Nutzer benötigen: Die App schützt ihre Identität, ermöglicht sicheres und privates Surfen, verbindet die Geräte mit sicheren Netzwerken und schützt persönliche Daten wie Fotos.

„Viele iPhone- und iPad-Nutzer glauben, dass sie immun gegen Sicherheitsrisiken sind – doch das ist nicht der Fall. Unabhängig vom Betriebssystem ist jedes Gerät durch in das Netzwerk eingedrungene Bedrohungen, Tracking-Vorfälle oder Datenschutzverletzungen gefährdet“, sagt Gagan Singh, SVP & GM Mobile bei Avast. „Da wir unsere Smartphones täglich sowohl für berufliche als auch für persönliche Angelegenheiten nutzen, ist es wichtiger denn je, dafür zu sorgen, dass diese sicher sind und die Privatsphäre der Nutzer geschützt wird. Unsere neue Sicherheits-App für iOS bietet umfassende Funktionen, die alle Sicherheitsbelange von mobilen Geräten umfassen.“

 

Avast Mobile Security

In der kostenlosen App bietet Avast Mobile Security den Nutzern folgende Funktionen:

  • Identity Guard: Diese Funktion benachrichtigt den Nutzer, wenn Anmeldeinformationen, wie z. B. das Passwort des E-Mail-Kontos, durch eine Datenpanne gestohlen wurden. Nutzer der kostenlosen App können Identity Guard für ein Konto und Premium-Benutzer für eine unbegrenzte Anzahl von E-Mail-Konten verwenden. Die Funktion überprüft die branchenweit größte Sammlung gestohlener Anmeldedaten im Dark Web, die mehr als 9 Millionen Online-Konten von Tausenden von angegriffenen Webseiten abdeckt, und macht sie damit zur größten ihrer Art im Vergleich zu konkurrierenden Webseiten, die nur wenige hundert Quellen abdecken. Sobald sich eine neue Datenpanne ereignet hat, wird sie dem Repository hinzugefügt.
  • WLAN-Sicherheit: Eine kostenlose Funktion, die mehrere Prüfungen durchführt, um festzustellen, ob ein WLAN-Netzwerk sicher ist, und den Nutzer warnt, wenn Schwachstellen erkannt wurden. Die Funktion erkennt Probleme wie beispielsweise ein gekapertes DNS, das den Internetverkehr des Nutzers auf gefälschte, bösartige Webseiten umleitet. Zudem überprüft das Feature, ob das WLAN-Netzwerk umfassend gesichert oder das Router-Passwort zu schwach ist.
  • Foto-Tresor: Damit werden in der kostenlosen App bis zu 40 Fotos und in der Premium-Version eine unbegrenzte Anzahl an Fotos in einem verschlüsselten Bereich aufbewahrt. Auf den Foto-Tresor kann alleine der Nutzer über PIN-Code, FaceID oder TouchID zugreifen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zusätzlich zu allen Funktionen der kostenlosen App bietet die Premium-Version von Avast Mobile Security eine weitere Funktion:

  • Secure Browsing: Dieses Virtual Private Network (VPN)-Feature ist für den Datenschutz gedacht, so dass niemand die Internetaktivitäten des iPhone-Nutzers verfolgen oder ausspionieren kann. Das VPN verbindet sich automatisch mit dem leistungsstärksten Server, der sich in unmittelbarer Nähe des Gerätes befindet.

Avast Mobile Security für iOS steht im Apple App Store zum Download bereit und ist zu einem Abonnementpreis von 4,99 Euro/Monat oder 20,49 Euro/Jahr verfügbar. Die App ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Portugiesisch (Brasilien), Französisch, Spanisch, Russisch, Italienisch, Niederländisch, Tschechisch und Japanisch.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen